SeereisenMagazin Logo klein 347 65 KREUZFAHRTMAGAZIN 11 hr

17311 Sail 2015 12082015 C Eckardt
Bremerhaven ist meine Hafenstadt. Historische Segelschiffe während der Sail auf der Außenweser.
Foto: Christian Eckardt, Bremerhaven

hrErstmals von vier deutschen Häfen in den hohen Norden
Die abwechslungsreichen Reisen nach Nordeuropa haben 2019 und 2020 für jeden Geschmack genau das richtige AIDA Traumhotel dabei. So bereist ab Hamburg die AIDAperla im Wechsel sieben Tage die wunderschönen Weltstädte Westeuropas und die faszinierenden Landschaften Norwegens. Auch die AIDAmar startet 2019 von der Hansestadt aus zu siebentägigen Städtereisen ins quirlige London oder das elegante Paris. Weiter in den hohen Norden, zu Norwegens Fjorden, führt die zehntägige Reise der AIDAsol, mit der sie die Saison in Deutschland bis in den Oktober verlängert. Erstmalig fährt die AIDAaura die dänische Seehafenstadt Aalborg in der Region Jütland auf der neuen neuntägigen Reise „Südskandinavien & Danzig” an. Ebenfalls brandneu sind die Häfen Portree auf der Isle of Skye, Stornoway auf der Isle of Lewis und Killibegs in Irland auf der zwölftägigen AIDA Selection Reise „Schottische Inseln und Irland” mit der AIDAaura ab/bis Hamburg.

Auf zauberhafte Tage in „Großbritannien und Irland” können sich kleine wie große Gäste auf den 14-tägigen Reisen mit der AIDAaura freuen. Neben Liverpool im Nordwesten Englands winkt ein magischer Ausflug à la Harry Potter: Entlang der Gleise des Hogwarts Express geht es mit dem Dampfzug über das Glenfinnan-Viadukt zwischen Fort William und Mallaig in Schottland. Auch für die Routen-Neuheit „Golf von Biscaya” hat sich das Rostocker Unternehmen etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Nach einem Aufenthalt über Nacht in Amsterdam und einer Stippvisite auf der Isle of Portland locken Saint-Malo und Brest, wo die AIDAaura ebenfalls zwei Tage festmacht. Von der französischen Westküste aus geht es dann in den Norden Spaniens, wo bereits die Kulturstadt Bilbao mit dem Guggenheim-Museum und die große Küstenstadt Gijon warten.

Zylmann Welcome Aboard 470Erstmals sticht von Bremerhaven die AIDAcara zwischen Juli und September 2019 von drei 21-tägigen Reisen nach Island und Grönland in See. Ab Kiel und Warnemünde bereisen die AIDA Schiffe mit Göteborg und Kopenhagen, Arhus und Stavanger unter anderem die schönsten Schmuckstädte Skandinaviens. Die imposanten Naturwunder Norwegens stehen für die AIDAprima ab/bis Kiel und ihr Schwesterschiff AIDAperla ab/bis Hamburg mit dem neuen Hafen Nordfjordeid auf dem Programm. Erstmals startet die AIDAprima zudem von Kiel aus zu siebentägigen Ostseereisen mit Anläufen in Stockholm und Nynäshamn.

Wenn im Sommer die Sonne Nordeuropas nicht untergehen will, können Gäste auf der Route „Schärengärten der Ostsee” eine Stadt besonders ausgiebig erkunden: In der schwedischen Hauptstadt Stockholm bleibt die AIDAaura zwei Tage vor Anker. Gleichzeitig warten mit Vaasa, Sundsvall und Saaremaa drei neue Häfen auf dieser neuen zwölftägigen Selection-Reise auf ihre Eroberung. Damit die AIDA Gäste das Traumziel Ostsee noch länger genießen können, bereist die AIDAmar die Region mit ihrer einzigartigen Mischung aus historischen Sehenswürdigkeiten und junger Kulturszene erstmals bis Ende September.

Ab in den Süden!
Richtung Mittelmeer zieht es erstmals den Neubau AIDAnova, der im Herbst 2018 in Fahrt kommen wird. Nach einer verlängerten Saison auf den Kanaren bis April 2019 sowie erneut von November 2019 bis März 2020 geht es im Sommer 2019 auf einwöchige Kreuzfahrten zu „Mediterranen Schätzen 1 & 2” wie La Spezia und Marseille. Viel Zeit für winterliche Highlights von Mallorca über Rom/Civitavecchia, Florenz/Livorno, Marseille und Barcelona haben Gäste auf den siebentägigen Reisen mit AIDAsol. Von der Sonne geküsst wird man im kommenden Jahr in der Adria. Faszinierende Reiseziele wie die Kykladeninsel Santorin und die kroatische Perle Dubrovnik warten unter anderem auf den sieben- und neuntägigen Reisen von der AIDAblu ab/bis Venedig.

Wenn das Fernweh ruft
Die AIDAvita verbringt den Winter 2019 in Asien. Auf der erstmals 14-tägigen Selection-Reise „Singapur und Indonesien mit Bali” genießen Urlauber im November 2019 verlängerte Aufenthalte auf der (Urlaubs) Insel der Götter und in der Löwenstadt Singapur. Auch „Australien und Indonesien” liegen erneut auf dem AIDA Reiseplan. Auf ihrer 21-tägigen Selection-Reise läuft die AIDAvita unter anderem Darwin, die Hauptstadt des Northern Territory, sowie Komodo, Lombok und Bali an. Silvester-Highlights der Extraklasse wiederum winken nicht nur mit Hongkong, Singapur und Abu Dhabi, sondern auch mit den europäischen Häfen Funchal, Teneriffa und Lissabon.

Frühbuchen und sparen
Für die Reisen gelten bei Buchung bis 30. November 2018 (Sommersaison 2018) sowie 31. Mai 2019 (Wintersaison 2019/20) attraktive Frühbucher-Plus-Ermäßigungen. Das Kontingent ist limitiert. Dazu genießen Frühbucher alle Vorteile des AIDA PREMIUM Tarifs, wie u.a. die Wahl der Wunschkabine, kostenlose Sitzplatzreservierung im Flugzeug, das deutschlandweit gültige AIDA Rail&Fly Ticket sowie an Bord täglich zwei Flaschen Mineralwasser und Internetnutzung (250 MB Datenvolumen) je Kabine pro Reise. www.aida.de

 

18211 Christian Baumann Foto Christian BaumannDer nautische Offizier Christian Baumann, bekannt aus der ARD-Doku „Verrückt nach Meer”, geht neue Wege.
Foto: Chritian Baumann, Hamburg

Vom nautischen Offizier zum Kreuzfahrtberater
 Der ehemalige nautische Wachoffizier Christian Baumann eröffnete kürzlich ein Reisebüro, welches sich speziell auf die Bedürfnisse von Kreuzfahrern oder Newcomern ausrichtet. Ob AIDA Cruises, Phoenix Reisen, MSC oder Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: in seinem Portfolio finden sich alle namhaften Reedereien und Veranstalter wieder. Der unabhängige Kreuzfahrt-Berater bietet zudem diverse Gruppenreisen an, die er exklusiv zusammenstellt. So können seine Kunden Kreuzfahrtluft schnuppern und dabei von der Gruppendynamik sowie von seiner persönlichen Begleitung während der Reise an Bord und an Land profitieren. Dieses Angebot unterscheidet sich maßgeblich von anderen Reisebüros.
Der Kreuzfahrt-Experte gibt seine gesammelten Erfahrungen auf ausgewählten Reisemessen wieder und unterhält die Messebesucher mit fachlich fundierten Vorträgen zum Thema Kreuzfahrten. Demnächst ist er auf den Messen in den Städten Stuttgart, Hannover und Hamburg vor Ort. Messebesucher haben dann die Gelegenheit, persönlich mit ihm ins Gespräch zu kommen.
„Ich freue mich, dass ich mit meinem Know-how das individuelle und beste Angebot aus einer Vielzahl von Reedereien finde. Dabei schätzen meine Kunden die von mir in den letzten sieben Jahren gesammelten Erfahrungen auf Kreuzfahrtschiffen – weltweit.”, sagt Christian Baumann.
Kreuzfahrt-Begeisterte erhalten auf seinem Kreuzfahrt-Portal www.kreuzfahrt-begeistert.de wertvolle Tipps rund um das Thema Kreuzfahrten. Wer vom Urlaub auf hoher See träumt, kann sich unverbindlich und kostenfrei unter www.baumann-kreuzfahrten.de  beraten lassen. Hierfür nutzt Baumann für seine Reiseberatung eine innovative Technologie. So können sich sogar Interessierte die von dem unabhängigen Kreuzfahrt-Berater zusammengestellten Reiseoptionen bequem über einen Link zur Ansicht online ansehen.

Kreuzfahrtsplitter von Carnival Cruise Line
Basketball-Star wird „CFO”
Carnival Cruise Line vergrößert das „Management”. Shaquille O’Neal, 45jährige Legende des amerikanischen Profi-Basketballs, wurde jetzt zum „CFO” der Reederei berufen. In seiner neuen Funktion zeichnet „Shaq Attack” allerdings nicht für den Finanzbereich des Marktführers verantwortlich (Chief Financial Officer). Sein Titel steht für „Chief Fun Officer”, womit der 2,16 Meter große und mehrmalige NBA-Meister künftig als Testimonial im Rahmen der neuen Image-Kampagne („Choose Fun”) auftritt.

Renovierung der CARNIVAL VICTORY
Nach einem 17tägigen Trockendock-Aufenthalt in Freeport auf den Bahamas (4. bis 21. Januar) ist die CARNIVAL VICTORY wieder im Einsatz. Während der millionenschweren Renovierung wurde auf dem 2.754 Passagieren Platz bietenden Schiff vor allem eine Vielzahl neuer Restaurants und Bars eingebaut. Zudem verfügt der Cruiser nun über zwei weitere luxuriöse Captain’s-Suiten sowie neue Deluxe Ocean View-Kabinen. Eingesetzt wird die CARNIVAL VICTORY auf drei- und viertägigen Karibik-Kreuzfahrten ab/bis Miami.

An Bord gebraute Biere auf der neuen HORIZON
Zu den Highlights der neuesten Schiffe der VISTA-Klasse von Carnival Cruise Line gehört das bordeigene Brauhaus, in dem während der Kreuzfahrt exklusive Craft-Biere hergestellt werden. Nun hat die Reederei Namen und Geschmacksvarianten von vier neuen Sorten bekanntgegeben, die auf der CARNIVAL HORIZON, dem künftigen Flaggschiff der Reederei, hergestellt werden. Smoked Porter, Farmhouse Ale, Toasted Amber Ale sowie West Coast Indian Pale Ale sollen schon auf der Jungfernfahrt der CARNIVAL HORIZON (2. April 2018) durch die Kehlen durstiger Passagiere fließen.

US-Westküste wird Einsatzgebiet der neuen CARNIVAL PANORAMA
Die CARNIVAL PANORAMA, jüngster Spross in der Flotte von Carnival Cruise Line und drittes Schiff der neuen Vista-Klasse, wird nach Indienststellung Ende 2019 entlang der amerikanischen Westküste zum Einsatz kommen. Künftiger Heimathafen des zurzeit auf der italienischen Fincantieri-Werft entstehenden Neubaus ist das rund 40 Kilometer südlich von Downtown Los Angeles gelegene Long Beach.
Da trifft es sich gut, dass das dortige Kreuzfahrt-Terminal von Carnival nach umfangreichen Bau- und Renovierungsmaßnahmen erst kürzlich wiedereröffnet wurde und Passagiere nun mit einem modernen und komfortablen Ambiente empfangen werden. Außerdem können nun auch größere Kreuzfahrtschiffe im Hafen mit Landstrom versorgt werden, was die Emissionen während des Aufenthaltes deutlich reduziert. Das gilt selbstverständlich auch für die 3.960 Gästen Platz bietende CARNIVAL PANORAMA, die nach ihrer Atlantiküberquerung von Long Beach aus zu siebentägigen Kreuzfahrten entlang der Mexikanischen Riviera starten wird. Künftige Passagiere dürfen sich schon heute auf ein Schiff freuen, das die vielen Innovationen der Vista-Klasse aufgreift und weiterentwickelt. Darunter finden sich exklusive Restaurants wie das Fahrenheit 555 Steakhouse oder das Bonsai Sushi für Freunde asiatischer Kochkunst. Auch an den Kreuzfahrt-Nachwuchs wird auf der CARNIVAL PANORAMA gedacht. So bieten im „Family Harbour” großzügig geplante Zimmer ausreichend Platz für Familien. Nicht fehlen dürfen selbstredend der riesige Wasserpark sowie der Sky-Ride, bei dem man wie auf einem Fahrrad hoch über dem Wasser „radelt”.
Mit 26 Schiffen (inklusiv der im Bau befindlichen CARNIVAL HORIZON) und jährlich knapp 5 Millionen Passagieren ist Carnival Cruise Line eine der zwei größten Kreuzfahrt-Reedereien weltweit. Jüngstes Flottenmitglied ist die CARNIVAL VISTA mit Platz für knapp 4.000 Passagiere, die im Mai 2016 ihre Jungfernfahrt absolvierte. Im April 2018 wird mit der CARNIVAL HORZON ein weiterer Neubau zur Flotte stoßen, dem Ende 2019 erneut ein Schiff der Vista-Klasse mit dem Namen CARNIVAL PANORMA folgen wird. Für 2020 und 2022 ist die Indienststellung von zwei weiteren Kreuzern terminiert, die ausschließlich mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden.
www.carnivalcruiseline.de

 18211 Kyriakos Anastassiadis Foto Celestyal Cruises

Celestyal Cruises mit vier Cruise Critic’s Cruisers’ Choice Awards 2018 ausgezeichnet
Die von der H&H Touristik GmbH auf dem deutschen Markt als Generalagent vertretende Reederei Celestyal Cruises hat am 13. Februar 2018 bei den Cruisers’ Choice Awards 2018 des renommierten Kreuzfahrten-Webportals Cruise Critic gleich vier Preise gewonnen. Darunter befinden sich zwei erste Plätze für die besten Landausflüge und das beste Preis-Leistungsverhältnis sowie zwei zweite Plätze in der Kategorie Service und Entertainment. Alle vier Auszeichnungen wurden in der Klasse der mittelgroßen Schiffe erzielt, die eine Passagierkapazität von 1.200 bis 1.999 Gästen umfasst.
Während der 8. jährlich stattfindenden Preisverleihungszeremonie der Cruise Critic’s Cruisers’ Choice Awards, die von dem weltweit führenden Kreuzfahrten-Bewertungsportal Cruise Critic und seiner Community durchgeführt wird, werden die beliebtesten Kreuzfahrtschiffe des Jahres gekürt. Als Grundlage dienen die Bewertungen der Passagiere, die in den letzten 12 Monaten auf dem Webportal abgegeben und geteilt wurden. Die vier neuen Auszeichnungen setzen für Celestyal Cruises eine Erfolgsgeschichte fort, die im vergangenen Dezember mit dem Preis für Cruise Critic UK Editors’ Picks Award für den Besten Service 2017 begann.
„Es ist erstaunlich zu sehen, welche breite Liste an Gewinner-Schiffen in diesem Jahr zu den Besten der Besten gewählt wurden”, sagte Colleen McDaniel, Cruise Critic Senior Executive Editor. „Dabei sind zwei der derzeit größten Schiffe auf See, aber auch Luxus-Yachten und kleine Expeditionsschiffe, die zu einigen der abgelegendsten Meeresdestinationen auf unserem Globus fahren. So unterschiedlich wie diese Schiffe auch sind, die gemeinsame Herausforderung waren die ausgezeichneten Bewertungen, die alle von den aktuellen Gästen erhalten haben. Unabhängig davon, ob man nach einem Mega-Schiff oder einem intimeren Kreuzfahrtschiff sucht, eine Route mit vielen Anlegehäfen oder mehr die entspannte Strandatmosphäre bevorzugt, diese neue Liste 2018 ist eine hervorragende Quelle, um das Schiff zu finden, dass den persönlichen Ansprüchen am besten gerecht wird.”
„Wir freuen uns sehr, diese Cruise Critic’s Cruisers’ Choice Awards 2018 erhalten zu haben, beweisen sie doch, dass unsere Gäste unsere unermüdlichen Anstrengungen schätzen, sie mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis der gesamten Kreuzfahrtbranche zu bedienen und dass sie es genießen, die einzigartigen Landausflüge in unseren magischen Destinationen als Teil der Celestyal-Inclusive-Paketes zu erfahren. Dazu gehören auch alle Getränke, Hafengebühren und Trinkgelder”, sagt Kyriakos Anastassiadis, CEO Celestyal Cruises. „Wir sind stolz darauf, unseren Passagieren authentische, einzigartige Kreuzfahrten mit unseren Schiffen bieten zu können. Gerade die Preise für Service und Entertainment sind echte Auszeichnungen für das Bestreben, dass unsere Passagiere sich wie eine große Familie auf der Kreuzfahrt fühlen und auf unseren Schiffen unvergessliche Erlebnisse auf sie warten. Wir sind begeistert, diese bedeutenden Auszeichnungen erhalten zu haben, entsprechen sie doch exakt unseren Anstrengungen und unserer Unternehmensphilosophie.”
Die zur Louis-Group gehörende Celestyal Cruises ist die einzige Reederei mit Heimathafen in Griechenland und führend im Bereich der griechischen Inseln. Das Unternehmen betreibt auf dem deutschsprachigen Markt drei Schiffe mittlerer Größe, was eine gemütliche Atmosphäre schafft und einen sehr persönlichen Service zulässt. www.celestyalcruises-deutschland.de

 

18211 Celestyal Crystal Foto Celestyal CruisesDie CELESTYAL CRYSTAL in der Ägäis. Foto: Celestyal Cruises, Limassol

 

Der Schatz Italiens: Zehn neue und besondere Ausflugsziele für Costa Gäste
Costa Kreuzfahrten bietet seinen Gästen zehn der schönsten italienischen Kleinstädte als neue Ausflugsziele an. Eine neue Partnerschaft mit der Vereinigung „I Borghi più belli d’Italia”, die sich dem Schutz des kulturellen Erbes in Italien widmet, macht diese besonderen Landausflüge möglich.
Costa Crociere hat in der Zentrale des Nationalen Fremdenverkehrsamtes in Rom eine neue Partnerschaft mit der Vereinigung „I Borghi più belli d' Italia” vorgestellt. Mit der Initiative wollen die italienische Reederei und die Kulturgesellschaft ein bisher wenig bekanntes italienisches Kunst- und Kulturerbe einem breiten, internationalen Publikum näherbringen. Zu den neuen Ausflugsorten für Costa Passagiere zählen zehn der schönsten italienischen Kleinstädte. Darunter das kleine ligurische Fürstentum Seborga mit eigener Währung, die Gemeinde Atrani in Kampanien, von der im Jahr 73 v. Chr. ein Aufstand gegen Rom ausging, die Ortschaft Civita di Bagnoregio im Latium, die nur über eine Fußgängerbrücke zu erreichen ist, das Dorf von Belice, das von einem normannischen Schloss dominiert wird, und das umbrische Städtchen Orvieto, dessen Mittelpunkt eine gotische Kathedrale bildet.
„Dieses Projekt folgt unserer Strategie, einen Beitrag zur langfristigen nachhaltigen Entwicklung der italienischen Regionen zu leisten. Die Gäste von Costa erleben Orte, die abseits der typischen Touristenziele liegen. Mit unseren Ausflügen geben wir ihnen die Möglichkeit, mit der Bevölkerung in Kontakt zu kommen, die das Herz dieser Dörfer bildet. Costa wird global als Botschafter von ‚Italy’s Finest’ geschätzt. Die Initiative ist eine ideale Ergänzung dafür”, erklärt Neil Palomba, Präsident von Costa Crociere.
Die ersten Exkursionen werden während der Anläufe der COSTA DIADEMA, COSTA LUMINOSA und COSTA DELIZIOSA in Savona, Civitavecchia, Palermo, Venedig, Bari und Messina organisiert. Neben einem Bustransfer vom Hafen zum Ausflugsziel beinhalten die Exkursionen Führungen durch lokale Reiseführer. Sie zeigen den Gästen während eines Stadtrundgangs das einzigartige Kunst- und Kulturerbe sowie die schönsten Aussichten und Sehenswürdigkeiten. Die Führungen wurden gemeinsam mit den lokalen Gemeinden geplant, um einzigartige, alternative Reiseerlebnisse anzubieten und den lokalen Tourismus nachhaltig zu fördern.
„Die Initiative ist eine großartige Gelegenheit für unsere Städte, ihre Schönheit, die Kunst des ‚Guten Lebens’ und die authentische italienische Lebensart einem internationalen Publikum zu zeigen”, so Fiorello Primi, Vorsitzender der Vereinigung „I Borghi più belli d'Italia”, über die neuen Ausflugsorte. Das Projekt ist Teil des fünfjährigen strategischen Tourismusplans des italienischen Ministeriums für kulturelles Erbe und Tourismus.

 

18211 MS BERLIN Foto FTI Cruises MuenchenIn der Wintersaison wird die BERLIN in bekannten Gewässern, aber auf neuen Routen rund um Kuba unterwegs sein.
Foto: FTI Cruises, München

 

Neue Routen und Events im Jahresprogramm 2019 von FTI Cruises
FTI Cruises präsentiert im neu aufgelegten Programm attraktive Routings, originelle Themenkreuzfahrten und unbekannte Häfen. Für abwechslungsreiche Tage an Bord sorgen unter anderem Stars wie Patrick Lindner sowie hochkarätige Bluesmusiker.
Das Jahresprogramm 2019 beginnt für die BERLIN schon gleich mit einem Highlight: In der Wintersaison wird sie in bekannten Gewässern, aber auf neuen Routen rund um Kuba unterwegs sein. Aber auch im Mittelmeer sowie im Nordland versprechen abwechslungsreiche Touren Kreuzfahrterlebnisse besonderer Art. Gültig ist das Programm von Januar 2019 bis September 2019. Neu ist unter anderem, dass in der Wintersaison 2018/19 das All-Inclusive-Getränkepaket an Bord der BERLIN im Reisepreis inkludiert ist.

Im Winter rund um Kuba
Der Urlauberfavorit bleibt im Programm: Die BERLIN wird auch im nächsten Winter im karibischen Meer kreuzen. Neu ist dabei die Mexikoroute mit Stopp in Belize, wo auch Stammgästen unbekannte Häfen sicher sind. Ab 3. Januar 2019 werden wöchentlich abwechselnd zwei verschiedene Routen ab/bis Havanna gefahren: Die erste Strecke verläuft über Georgetown auf den Cayman Inseln bis nach Montego Bay auf Jamaika sowie nach Santiago de Cuba. Bei der zweiten Tour ankert die BERLIN auf mexikanischem Boden bei Playa del Carmen und in Costa Maya. Neues Highlight ist der Stopp in Belize City, mit Ausflügen zu Mayatempeln und zu Naturwundern im Regenwald.

Sommersaison 2019 im Mittelmeer und Nordland
Mit 15 komplett unterschiedlichen Routen im Mittelmeer und im Norden, neben Schnupperkreuzfahrten mit vier Nächten Dauer bis zu einer 14 Nächte Nordkapkreuzfahrt oder Touren mit besonderen Länderschwerpunkten – jeder Gast findet im Sommer 2019 seine Traumkreuzfahrt bei FTI Cruises: Sizilianische Augenblicke erleben die Gäste der BERLIN von 16. bis 24. Mai 2019. Die neuntägige Kreuzfahrt ab/bis Nizza verspricht mit Stopps unter anderem in Olbia, Mazara del Valle sowie Porto Empedocle, Pozallo, Syracusa und Palermo Dolce Vita pur. Ehe es in den französischen Hafen zurückgeht, ankert der Kreuzer zudem in Civitavecchia, von wo aus die Gäste die ewige Stadt Rom erkunden können.
Auf die Insel aus Feuer und Eis geht es zur besten Reisezeit. Am 7. Juni 2019 startet die Kreuzfahrt ab/bis Bremerhaven nach Island. Auf der Tour werden große und kleinere Häfen wie Seydisfjördur, Husavik und Isafjordur angelaufen, die das Herz von Naturliebhabern höherschlagen lassen. Zudem wird in Lerwick auf den Shetland Inseln, Tórshavn auf den Färöer und Kirkwall auf den Orkney Inseln Halt gemacht.
Bei einer kleinen Nordlandtour ab/bis Bremerhaven und rund um Dänemark stehen neben Esbjerg, Skagen, Arhus auch Kopenhagen und der Nord-Ostsee-Kanal auf dem Programm. Das einmalige Erlebnis, gleichzeitig in Nord- und Ostsee zu stehen, genießen Kreuzfahrer ab 26. August 2019.

Event- und Themenkreuzfahrten
Ab 4. April 2019 feiert der deutsche Schlagerstar Patrick Lindner 30-jähriges Bühnenjubiläum auf der BERLIN. Zusammen mit Sängerin Nicki wird er auf der Tour von Nizza nach Venedig Konzerte für die Passagiere geben und zudem seiner zweiten Leidenschaft neben der Musik nachgehen: dem Kochen. Auf der Route rund um Italien wird Lindner mit den Gästen den Kochlöffel schwingen und beispielsweise ein Galadinner kreieren. Weitere Schlagerstars werden ab 13. April 2019 mit FTI Cruises durch das Mittelmeer schippern. Während klassische Häfen in Kroatien, Italien und Frankreich die Teilnehmer an Land begrüßen, sorgen Künstler wie Olaf, der Flipper, Pia Malo, Markus und Linda Feller für gute Laune an Bord.
„Aktiv & Fit” werden die Gäste ab 24. Mai 2019 auf der BERLIN. Entlang den schönsten Küsten Spaniens, Portugals und Frankreichs werden Fitness- und Tanzkurse die Passagiere auf Trab bringen, während die Ernährungswissenschaftler Prof. Dr. Helmut Lötzerich und Prof. Dr. Wolfgang Kemmler Vorträge zu Themen wie „Fit und gesund in der Natur”, „Gesunder Rücken: Das Kreuz mit dem Kreuz” oder „Prophylaxe auf Langstreckenreisen” halten.
Nach dem großen Erfolg der ersten Blues Cruise 2017 holt FTI unter anderem den Berliner Kultschlagzeuger Micha Maass sowie Abi Wallenstein, den Urvater der deutschen Blues-Szene, an Bord. Ab 28. Juli 2019 erkunden Kreuzfahrer sehenswerte Häfen wie Scheveningen, Amsterdam und Harlingen und erfahren bei Workshops an Bord mehr über die Musik im New Orleans Stil.
Wein und Kaffee im Duett verspricht die Genuss-Kreuzfahrt, die am 1. September 2019 in Bremerhaven startet. Zusammen mit dem Team des Bremer Ratskellers, der mit seinem über 600-jährigen Bestehen zu den ältesten Weinkellern Deutschlands gehört, werden interessierte Kreuzfahrer in die Welt des Weines eingeführt. Während die BERLIN die Gäste vom Norden Europas nach Süden entlang der Höhepunkte Westeuropas bringt, unterrichtet der Kaffee-Sommelier Theodor Künzel in Seminaren Wissbegierige auf kurzweilige Art über das Getränk, das die Lebensgeister wachhält. 
Weitere Informationen zum Kreuzfahrtprogramm der BERLIN unter www.fti-cruises.com. Buchungen unter Telefon 089-2525.1095 (Deutschland), Telefon 0732-9006 4670 (Österreich) ,Telefon 044 718 48 88 (Schweiz), per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie im Reisebüro.

Die BERLIN
Das Flaggschiff von FTI Cruises bietet rund 400 Passagieren Platz. Es verfügt über zwei Restaurants (Hauptrestaurant sowie Buffet-Restaurant „Verandah” mit Innen- und Außenbereich), den Yacht Club, die großzügige Sirocco Lounge und die BERLIN Lounge am Sonnendeck. Zur Ausstattung gehört ebenso ein kleiner Außenpool mit Dusche. Dazu gibt es das BERLIN-Spa&Gym mit Fitnessgeräten, einen Sauna- und Relaxbereich auf dem D-Deck. Die große Bibliothek mit Internetcorner auf dem Promenade-Deck runden das Angebot ab. Zusätzlich werden auch Friseur, Massagen und Schönheitsbehandlungen angeboten. Tagsüber bietet das Ausflugsprogramm jeweils mehrere Optionen für die Passagiere, um die Häfen und ihre Umgebung kennenzulernen. Eigene Lektoren sorgen für die notwendigen Informationen über die angelaufenen Häfen sowie Land und Leute. Die Bordsprache ist Deutsch mit internationalem Hintergrund.

 

18211 Ocean Majesty 3 31082016 Foto C EckardtDie kleine OCEAN MAJESTY von Hansa Touristik. Foto: Christian Eckardt, Hagen im Bremischen


Schiffsbesichtigungstermine 2018 für die OCEAN MAJESTY
Hansa Touristik GmbH bietet Individualreisenden, Gruppenkunden und Reisebüroexpedienten in 2018 an drei Terminen die Möglichkeit in Kiel, Hamburg und Bremerhaven das kleine und gemütliche Kreuzfahrtschiff OCEAN MAJESTY zu besichtigen. Die Schiffsführung kostet 15 € pro Person (Reisebüroexpedienten sind frei) und umfasst eine Begrüßung durch den Kreuzfahrtdirektor mit Willkommenscocktail, geführte Besichtigung der öffentlichen Räume und einzelnen Kabinenkategorien. Anschließend haben alle Besucher die Möglichkeit die OCEAN MAJESTY auf eigene Faust zu erkunden und Ihren Lieblingsplatz an Bord zu finden.

Kiel: am 02.06.2018
Hamburg: am 18.07.2018
Bremerhaven: am 13.09.2018

Da die Teilnehmerzahl pro Termin begrenzt ist, lohnt sich ein frühes Anmelden, das ausschließlich per E-Mail bei Hansa Touristik unter nachfolgender Adresse erfolgen kann: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! · Weitere Details unter www.hansatouristik.de/aktuelles 

 

Die richtige Kreuzfahrt finden – so einfach wie noch nie
HolidayCheck startet neue Kreuzfahrtplattform
Das Bewertungs- und Buchungsportal HolidayCheck baut sein Angebot für Erholungsurlauber weiter aus und präsentiert sich ab sofort mit einer neuen Kreuzfahrtplattform. Die speziell auf die Bedürfnisse von Kreuzfahrt-Einsteigern ausgerichtete Seite ist unter www.holidaycheck.de/kreuzfahrten zu finden. Ein Algorithmus setzt Bewertungen, Preis und an Bord gebotene Leistungen ins Verhältnis und ermöglicht so eine besonders urlauberfreundliche Empfehlung. Eine interaktive Karte zeigt Routenverläufe transparent im Überblick.
Ob online oder offline: Wer auf Kreuzfahrt gehen will, sieht sich mit zehntausenden Angeboten konfrontiert – was die richtige Wahl zur Herausforderung macht. Vor allem Neulinge tun sich schwer, eine Schiffsreise nach ihrem Geschmack zu finden und die komplexe Kostenstruktur der Angebote nachzuvollziehen. Genau hier hilft die neue Kreuzfahrtplattform von HolidayCheck, die neben der Buchungsmöglichkeit Inspiration und Orientierung bietet.
Der Fokus liegt darauf, die größte Übereinstimmung zwischen Urlauberwunsch und Angebot zu finden und so transparent und einfach wie möglich zu beraten, anstatt eine nüchterne, tabellarische Übersicht zu bieten. „Wir haben unsere neue Kreuzfahrtplattform in punkto Aufbereitung und Nutzerführung speziell auf Kreuzfahrt-Neulinge ausgerichtet, die wir an der Hand nehmen und durch den Kreuzfahrt-Dschungel navigieren möchten”, sagt David Mertin, Business Leader Kreuzfahrt bei HolidayCheck. Im Rahmen von Experteninterviews wurden Urlauber nach ihren Wünschen und Bedürfnissen im Bereich Schiffsreise-Buchung befragt und die gewonnenen Einsichten bei der Plattform-Entwicklung berücksichtigt.

Interaktive Karte und Empfehlungs-Algorithmus
Nutzer können sich mithilfe einer interaktiven Karte über genaue Routenverläufe informieren und erfahren auf einen Blick, wie viel Zeit sie auf See und an Land verbringen. Auch die Meinungen anderer Kreuzfahrer spielen eine zentrale Rolle: HolidayCheck verfügt schon heute über mehr als 54.000 Schiffsbewertungen und 130.000 Fotos.

 

18211 Norwegian Jade GeirangerFjord Norway Foto NCLDie NORWEGIAN JADE im Geirangerfjord in Südnorwegen. Foto: NCL, Wiesbaden


Neue Routen der NORWEGIAN JADE ab Hamburg
Mehr Norwegen bei Norwegian: Für den Sommer 2018 hat Norwegian Cruise Line zwei neue Routen ab Hamburg an Bord der Norwegian Jade ins Programm genommen. Die Premium All Inclusive-Kreuzfahrten mit Abfahrten am 15. und 27. Juli 2018 führen nach Norwegen und in die beeindruckenden Berglandschaften der Norwegischen Fjorde. Auf der 12-tägigen Route ab dem 15. Juli 2018 kreuzt die NORWEGIAN JADE, die 2017 modernisiert wurde, nach Norwegen und ans Nordkap mit Halt in Hellesylt und Geiranger, Trondheim, Leknes, Tromsø und Honningsvag und kehrt über Alesund und Bergen zurück in die Hansestadt. Die zweite Route zu den Norwegischen Fjorden mit einer Länge von neun Tagen führt ab dem 27. Juli 2018 über die von der UNESCO ausgezeichnete Weltkultureberstadt Bergen nach Olden, Trondheim und Alesund, durch den malerischen Geirangerfjord und über Flam bis nach Hamburg.
„Die Kreuzfahrten zu den Norwegischen Fjorden und ans Nordkap sind bei unseren Kunden sehr beliebt. Wir haben uns daher entschieden, anstelle von drei kürzeren Reisen zwei neue längere Routen an Bord der NORWEGIAN JADE ab Hamburg anzubieten. Die Abfahrten liegen gut, um die begehrten ‚weißen Nächte’ in Norwegen zu erleben”, sagt Christian Böll, Managing Director Europe von Norwegian Cruise Line.
Dank Premium All Inclusive profitieren Gäste von Norwegian Crusie Line auf allen Schiffen von zahlreichen bereits im Reisepreis inkludierten Extras. Dazu gehören alkoholische Getränke, Kaffeespezialitäten im Restaurant sowie Erfrischungsgetränke. Auch Trinkgelder und Trinkgelder auf Inklusivleistungen sind bereits inbegriffen.
Zu den weiteren Highlights des Norwegian Cruise Line Angebotes zählt das umfassende Dining-Angebot in den bis zu 27 Restaurants an Bord sowie das preisgekrönten Entertainment-Programm der Reederei mit weltbekannten Broadway-Shows wie Jersey Boys oder Priscilla, Queen of the Desert. www.ncl.de


Norwegian Cruise Line bietet 60 Minuten kostenfreies WLAN
Norwegian Cruise Line bleibt seinem Ruf als Innovationsführer der Kreuzfahrtindustrie treu und nimmt als erste große Reederei im deutschsprachigen Raum kostenfreies WLAN in sein Premium All Inclusive-Angebot auf. Ab sofort profitieren Gäste des internationalen Kreuzfahrtunternehmens neben bereits im Reisepreis inbegriffenen Getränken und Trinkgeldern auch von 60 Minuten Gratis-Internet pro Person.
„Viele Reedereien bieten ausschließlich Suiten-Gästen ein kostenfreies Internetpaket an”, erklärt Christian Böll, Managing Director Europe von Norwegian Cruise Line. „Wir gehen mit unserem Premium All Inclusive Konzept jedoch einen Schritt weiter und bieten ab sofort allen unseren Kunden einen freien WLAN-Zugang. So können sie Daheimgebliebene auf dem Laufenden halten und ihre Urlaubsimpressionen sofort mit ihnen teilen.”
Pünktlich zum zweiten Jubiläum von Premium All Inclusive ergänzt Norwegian Cruise Line sein Produkt damit um eine weitere bereits im Reisepreis inkludierte Zusatzleistung. Neben 60 Minuten kostenfreiem Internet pro Person gehören dazu eine große Auswahl an Spirituosen, Fass- und Flaschenbieren, Weinen im Glas, verschiedenen Cocktails (jeweils bis 15 US-Dollar) und Kaffeespezialitäten in den Restaurants sowie Erfrischungsgetränken. Auch das Crew-Trinkgeld sowie Trinkgelder für Inklusivleistungen sind eingeschlossen. Zudem steht auf der Kabine eine Flasche Wasser pro Person und Tag zur Verfügung. Premium All Inclusive wurde am 7. Dezember 2015 zunächst nur für den deutschsprachigen Markt eingeführt. Aufgrund des großen Zuspruchs von Kunden und Partnern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist das Konzept sukzessive auch in allen anderen europäischen Ländern umgesetzt worden.

Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida, und drei Niederlassungen für die europäischen Märkte in Southampton, Malta und Wiesbaden. Seit nunmehr 50 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Im September 2017 wurde Norwegian Cruise Line zum zehnten Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. In diesem Frühjahr erhält die Reederei von der Meyer Werft ein weiteres Schiff der so genannten Breakaway Plus-Klasse, die NORWEGIAN BLISS, die nach der Ablieferung im Sommer in Alaska kreuzen wird. Ein weiteres Schwesterschiff, die NORWEGAIN ENCORE wird im Herbst 2019 von der Meyer Werft ausgeliefert. Zusätzlich beauftragte Norwegian Cruise Line Fincantieri S.p.A. mit dem Bau von vier Schiffen einer neuen Generation für 2022, 2023, 2024 sowie 2025 und eine Option auf zwei weitere Bauten.


Neue Lunch-Menüs im Grand Dining Room von Oceania Cruises

Die für die „Feinste Küche auf See” bekannte Kreuzfahrtmarke Oceania Cruises weitet ihr facettenreiches Lunch-Angebot „The Bistro” auf die gesamte sechs Schiffe umfassende Flotte aus. Das Mittagsangebot im Grand Dining Room wurde 2016 zuerst auf der SIRENA eingeführt. Jetzt werden die neuen Menüs mit über 600 Gerichten auch auf der REGATTA, INSIGNIA, NAUTICA, MARINA und RIVIERA serviert werden. Jeden Tag können Gäste so aus fünf Vorspeisen, vier Suppen und Salaten, elf Hauptgerichten sowie vier verschiedenen Desserts und sechs Eiscreme-Sorten wählen.
„‚The Bistro’ bietet die ultimative Kombination aus beliebten Klassikern und von Meisterkoch Jacques Pépin kreierten Spezialitäten aus Frankreich und aller Welt”, sagt Bob Binder, Präsident & CEO von Oceania Cruises. Neben den Klassikern des Hauptrestaurants stehen täglich wechselnde regionale sowie französische Gerichte wie Salade Niçoise und Croque-Monsieur auf dem neuen Bistro-Menü.

Die Kulinarik der weiten Welt
Das „The Bistro”-Angebot bringt außerdem die Kulinarik der weiten Welt an Bord mit insgesamt 14 neuen „Taste of the World”-Menüs aus Kuba, Mexiko, Skandinavien, Italien, Asien, Griechenland, Frankreich, Libanon, Spanien, Marokko, England, Philippinen, der Karibik und Indien. Jedes Menü umfasst eine Auswahl von sechs verschiedenen regionalen Spezialitäten, die als Vorspeise oder Hauptgericht bestellt werden können. Zu den internationalen Gerichten gehören u.a. Zitronengras-Huhn von den Philippinen, Lammkefta (Hackfleischröllchen) aus dem Libanon, Auberginen-Kichererbsen-Salat aus Marokko oder marinierter Hering mit Polarbrot (Brotfladen) aus Skandinavien.
Das neue „The Bistro”-Menü ist bereits an Bord der INSIGNIA und RIVIERA verfügbar und kommt ab Ende März 2018 auch auf der REGATTA, NAUTCIA, MARINA und SIRENA auf den Tisch.

Oceania Cruises ist eine mehrfach ausgezeichnete US-amerikanische Kreuzfahrtmarke, die 2018 ihr 15-jähriges Jubiläum feiert. Die Flotte umfasst sechs mittelgroße Kreuzfahrtschiffe für je 684 (R-Klasse) bzw. 1.250 Gäste (O-Klasse), die eine luxuriöse und dennoch legere Atmosphäre sowie die „Feinste Küche auf See” bieten. Die Schiffe bringen die Gäste zu über 450 Destinationen in der ganzen Welt, von Europa über China bis Australien und in die Karibik. Auch 180- bis 200-tägige Weltreisen befinden sich im Programm. Die Kreuzfahrtschiffe können dank „mittelgroß” auch in kleineren Häfen anlegen – dort, wo größeren Schiffen die Zufahrt verwehrt ist. www.oceaniacruises.com


P&O Cruises mit umfangreichem Nordeuropa-Programm

Kreuzfahrten zu den Trollen, Fjorden und Geysiren
Beeindruckende Naturlandschaften im hohen Norden unseres Kontinents präsentiert die britische Reederei P&O Cruises im Rahmen ihres aktuellen, umfangreichen Nordeuropa-Programms. Dabei kreuzt die 3.078 Passagieren Platz bietende VENTURA in diesem Sommer (17. bis 24. August) eine Woche lang durch die tief zerklüftete Fjord-Region im Südwesten Norwegens. Von Southampton aus geht es zunächst nach Stavanger, ehe im weiteren Verlauf der Kreuzfahrt der Nordfjord sowie der Innvikfjord auf dem Routenplan stehen.
Zur Vulkaninsel Island bricht dagegen die AZURA (3.096 Passagiere) auf. Vom 30. Juni bis 14. Juli führt ihre Route von Southampton aus zunächst auf die der schottischen Nordküste vorgelagerte Orkney-Insel Mainland. Nach dem Besuch der Shetlands (Lerwick) nimmt die AZURA Kurs auf die isländische Hauptstadt Reykjavik, ehe es entlang einer Reihe beeindruckender Fjorde nach Isafjordur in den Nordosten des Archipels geht. Ein weiterer Landgang steht in Akureyri an, dass man nach einer atemberaubenden Passage durch den rund 60 Kilometer langen Fjord Eyjafjördur erreicht. Den Abschluss der Reise bilden zwei Stopps auf Irland (Belfast, Cobh).
P&O Cruises steht seit 180 Jahren für britische Kreuzfahrttradition. Die Reederei verfügt über 8 Schiffe mit einer Kapazität zwischen 710 und 3.647 Passagieren und ist auf allen Weltmeeren zu Hause. Das Unternehmen, das zur Carnival-Gruppe gehört, bietet traditionelles Hochseeerlebnis mit englischem Flair. Im Frühjahr 2015 stieß mit der BRITANNIA (3.600 Gäste) das neue Flaggschiff zur Flotte. 2020 sowie 2022 sollen zwei weitere, mit Flüssiggas-Antrieb ausgestattete Neubauten folgen. www.pocruises.de

Die Perlen Asiens an Bord der Kreuzfahrtyacht LE LAPÈROUSE entdecken
Die französische Kreuzfahrtreederei Ponant erweitert ihr Asien-Programm: Im Spätsommer und Herbst 2019 hat das erste von vier Schiffen der Ponant-Explorers-Serie fünf neue Routen auf dem Kontinent der Kontraste auf dem Fahrplan. Die faszinierende Inselwelt Indonesiens, der kulturelle Reichtum Papuas, Tradition und Moderne im Reich der aufgehenden Sonne oder die Halong-Bucht in Vietnam stehen auf dem Programm. Die Vielfalt ist es, die den Zauber dieser Region ausmacht, sowohl aus landschaftlicher, als auch aus kultureller und kulinarischer Sicht. Während der fünf verschiedenen Kreuzfahrten, die zwischen neun und 17 Tagen dauern, lernen die Reisenden an Bord der LE LAPÈROUSE die schönsten Ecken Asiens kennen.

Kulturelle Stätten, Natur und Trauminseln
Die LE LAPÈROUSE beginnt ihre Asien-Touren Ende August 2019 mit einer Expeditionskreuzfahrt in die Tropen. Ab Darwin/Australien geht es für die Kreuzfahrtyacht zwölf Tage durch die Inselwelt Papua-Neuguineas und Indonesiens mit Stopps unter anderem auf den Molukken, besser bekannt als „Gewürzinseln”. Im Oktober 2019 stehen gleich zwei Kreuzfahrten zu den Highlights Japans auf dem Plan: In Osaka gehen die Gäste an Bord zu einer Kreuzfahrt im Herzen Japans, die nach neun Tagen in Maizuru endet. Auf eine 15-tägige Asienreise begibt sich die LE LAPÈROUSE Anfang November 2019. Unter dem Motto „Zwischen Tradition und Moderne” macht das Expeditionsschiff Stopps in Japan, China und Vietnam.
Die französische Kreuzfahrtreederei und der Weltmarktführer für Luxusexpeditionskreuzfahrten wurde 1988 von Jean-Emmanuel Sauvée und einem Dutzend Offiziere der französischen Handelsmarine gegründet. Die Reederei steht heute für höchsten Komfort an Bord sowie französische Lebensart. Dank der kleinen Kreuzfahrtschiffe mit Yachtcharakter gewährt Ponant Reiseerlebnisse in die abgelegensten Regionen der Welt. www.ponant.com

18211 Regent Seven Seas Mariner 1 18122013 Punta Este C EckardtDie frisch renovierte SEVEN SEAS MARINER wird zunächst auf 15 Reisen von sieben, zehn und zwölf Nächten, zwischen Vancouver und Seward, ihre Gäste in die wilde Schönheit Alaskas entführen. Foto: Christian Eckardt, Hagen im Bremischen

125 Millionen US-Dollar teure Renovierung der SEVEN SEAS MARINER in Marseille
Die amerikanische Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises kündigt anstehende 125 Millionen US-Dollar teure Renovierungsmaßnahmen der SEVEN SEAS MARINER an, dem weltweit ersten „All-Suite” und „All-Balcony” Kreuzfahrtschiff. Nach Abschluss der 20-tägigen Arbeiten im April 2018 im Trockendock von Chantier Naval de Marseille, wird die SEVEN SEAS MARINER mit neuen kulinarischen Erlebnissen, eleganten Suiten und komplett erneuertem Gästebereich wieder in See stechen. Direkt nach den Renovierungsmaßnahmen wird die SEVEN SEAS MARINER wieder auf der Nordwest Pazifik Route eingesetzt, um Reisenden eine luxuriöse Alaska Reise auf höchstem Niveau zu bieten.
„Wir freuen uns auf eine unvergessliche Alaska Saison 2018 mit unserer rundum erneuerten SEVEN SEAS MARINER”, sagt Jason Montague, Präsident und Geschäftsführer von Regent Seven Seas Cruises. „Die SEVEN SEAS MARINER offeriert außergewöhnliche Standards und ihre Gäste können sich in Zukunft an einem im höchsten Maße persönlichen Service unserer Mitarbeiter an Bord erfreuen. Nach dem Abschluss der Renovierungsmaßnahmen, wird Regent definitiv die luxuriöseste Flotte auf den sieben Weltmeeren haben.”
Die frisch renovierte SEVEN SEAS MARINER wird zunächst auf 15 Reisen von sieben, zehn und zwölf Nächten, zwischen Vancouver und Seward, Ihre Gäste in die wilde Schönheit Alaskas entführen. Mit durchschnittlich 44 kostenfreien Landausflügen, die bereits im Preis inbegriffen sind, bietet das Schiff das wohl exklusivste und luxuriöseste Alaska-Reiseerlebnis auf See.
Im Rahmen der Renovierungsarbeiten wird der Poolbereich der SEVEN SEAS MARINER runderneuert. Dieser besticht durch sein offenes und weitläufiges Design sowie Teakholzböden im gesamten Bereich. Herzstück ist der neue, mit Mosaikfliesen ausgelegte Pool, mit breitem Liegebereich im seichten Wasser des Pools. Das kulinarische Angebot umfasst eine erweiterte Lunchauswahl mit gegrillten Steaks, Kottelets, Lachs, Hühnchen und weiteren Spezialitäten, die á la Minute auf dem neuen Infrarot Barbecue Grill und dem neuen Buffet am Pool Grill Restaurant frisch zubereitet und serviert werden.
Das Atrium des Luxusschiffes, die Korridore sowie alle Gästebereiche werden mit neuen Teppichböden, Kunstgegenständen, Möblierung und neuen Dekors ausgestattet. Die Gäste genießen modernsten Style und zeitgemäßes luxuriöses Design im Rezeptionsbereich, dem schiffseigenen Café sowie im Kartenspiel-Zimmer. Die Boutiquen und das Casino werden ebenfalls erneuert und bieten den Gästen zukünftig jeglichen denkbaren Komfort und Luxus. Ein umfangreiches Entspannungsangebot genießen Gäste der SEVEN SEAS MARINER in den neu designten, mit Kieselsteinfliesen und hellem Holz ausgestatteten Behandlungsräumen des Canyon Ranch SpaClub. Das großzügig angelegte Fitness und Aerobic Center wurde ebenfalls mit neuestem Equipment und Trainingsgeräten ausgestattet.
Die elegant gestalteten Suiten warten mit einem neuen Dekor auf, wie die „Regent Elite Slumber Beds” mit elegantem Lederkopfteil und unvergleichlichen Ausblicken auf das Meer und die umliegenden Landschaften vom privaten Balkon oder Wohnbereich aus. Beide sind mit stylischem und modernstem Mobiliar ausgestattet. Alle Suiten bieten begehbare Kleiderschränke und großzügige, marmorgeflieste Badezimmer, die mit L’Occitane Produkten ausgestattet sind.
Auch das Regent Chartreuse Spezialitätenrestaurant wird im Rahmen der Renovierungsarbeiten nun Einzug auf der SEVEN SEAS MARINER erhalten. Dieses Restaurantkonzept ist seit der ersten Eröffnung an Bord der SEVEN SEAS EXPLORER bei den Gästen außerordentlich beliebt und wird in der Neuauflage mit neuem Mobiliar, Böden und Dekor den Flair des alten Paris wieder aufleben lassen. Darüber hinaus wird sich das allseits beliebte Steakhouse Prime 7 einer Frischekur unterziehen und seine Gäste in Zukunft mit ultra-stylischem Design in modernen Blau- und Brauntönen willkommen heißen. https://de.rssc.com/