SeereisenMagazin Logo klein 347 65 HAMBURGMAGAZIN 20 hr

17320 2014 Herbert Fricke 02460 Herbert Fricke · Ressortleiter HamburgMagazin
Foto: Herbert Fricke, Hamburg

17320 events 24 7 action im hamburger hafen hier bei den cruise days copyright hhm glaubitt

Das ist meine Hafenstadt – Hamburg – beim Blue Port zu den Cruise Days.
Foto: Hafen Hamburg Marketing Glaubitt

hr


Kreuzfahrten boomen weltweit weiter

Hamburg. Der internationale Kreuzfahrtmarkt boomt weiter. Nach dem neuesten Bericht der CLIA (Cruise Lines International Association) haben im Jahr 2017 weltweit rund 26 Millionen Passagiere eine Kreuzfahrt gebucht. Im beginnenden Jahr 2018 werden es über 27 Millionen sein. Zuwachsmärkte sind vor allem auch China und Japan. Das Südchinesische Meer boomt. Weitere 27 große Schiffe befinden sich im Bau. Der Umsatz belief sich 2017 auf rund 126 Milliarden Dollar. Das internationale Kreuzfahrtgewerbe beschäftigt weltweit rund eine Million Menschen, davon zwei Drittel im Service an Bord und in Management und Logistik an Land, ein Drittel in Technik, Betrieb und Sicherheit. Drei Trends fallen nach Passagierbefragungen besonders auf: 1. Gesundheit und Fitness an Bord. 2. Das gemeinsame Buchen von Großeltern mit Enkelkindern (während die Eltern ihren Berufen nachgehen), und 3. Das Anlaufen „kälterer” Destinationen wie Kanada, Alaska, Antarktis, Nordnorwegen, östliche Ostsee.

Kreuzfahrtwelt Hamburg
Hamburg. „Kreuzfahrtwelt Hamburg” – unter dieser Bezeichnung findet vom 7. bis 11. Februar 2018 eine große Sondermesse innerhalb der traditionellen „Reisemesse Hamburg” statt. Mittelpunkt ist eine große Begegnungsplattform in Gestalt eines Sonnendecks auf einem Kreuzfahrtschiff. Auf über 3.000 Quadratmetern werden 14 international tätige Reedereien ihr Angebot an Schiffen, Routen und Anlaufhäfen präsentieren. Neue Leistungen, neue Destinationen und neuartige Aktivitäten an Bord sollen dort dem Publikum nähergebracht werden.

Große Schiffstaufe in Hamburg
Hamburg. Am 11. Mai 2018 im Rahmen des Hamburger Hafengeburtstags wird mit einem großen Spektakel aus Musik, Artistik und Feuerwerk in Hamburg die neue MEIN SCHIFF 1 getauft. Das Schiff mit Platz für 2.900 Passagiere wird danach von Hamburg aus regelmäßig zu Ostsee-Reisen ins Baltikum und nach Danzig, Kopenhagen, Stockholm, Visby, Helsinki und St. Petersburg auslaufen. Besonderheit an Bord des neuen Flaggschiffs von TUI-Cruises ist der riesige Sport- und Spa-Bereich sowie ein Theater mit einer größeren Bühne als die meisten Theater an Land.

Tragisches Ende eines Ausflugs
Yucatan. Ein tragisches Ende nahm der Bus-Ausflug von Passagieren des Kreuzfahrtschiffes CELEBRITY EQUINOX kurz vor Weihnachten auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan. Ein Reifen des Ausflugsbusses platzte, der Bus geriet ins Schleudern und stürzte um. Zwölf der Schiffspassagiere fanden den Tod, zahlreiche weitere wurden schwer verletzt. Der Bus war unterwegs zu den berühmten Maya-Ruinen. Auffällig ist die Tatsache, dass Ausflugsbusse gerade in Ländern wie Mexiko und Ägypten mit ihren langen Fernstraßen oft mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs sind und von leichtsinnigen Fahrern gelenkt werden.

Immer mehr Weltreisen
Hamburg. Nach dem Erfolg mehrerer amerikanischer Anbieter von Weltreisen nehmen nun auch immer mehr europäische Reedereien viermonatige Weltreisen in ihr Programm. Diese Reisen rund um den Globus können von interessierten Reisenden in verschiedenen Abschnitten von zwei, drei oder vier Wochen oder in voller Länge gebucht werden. Die Preise variieren je nach Kabinenklasse und Fahrtlänge im Schnitt zwischen rund 100 und 300 Euro pro Tag. So läuft beispielsweise die AIDAaura in diesem Jahr auf ihrer Weltreise 41 Häfen an, viele davon zum ersten Mal in der Reederei-Geschichte.

Mehr LNG an Bord
Hamburg/Rostock. Das neueste und größte Schiff der AIDA-Flotte, die AIDAnova, wird im Oktober 2018 feierlich in Dienst gestellt. Das zur Zeit auf der Meyer Werft in Papenburg in Bau befindliche Schiff wird erstmals über einen sehr leistungsstarken Antrieb mit Flüssiggas (LNG) verfügen. Dazu werden zur Zeit vier Dual-Fuel-Motoren eingebaut, die der Rostocker Zweigbetrieb des Motorenherstellers Caterpillar konstruiert und erprobt hat. Mit Hilfe dieser Kombi-Maschine kann das Schiff in Häfen, auf Flüssen und in küstennahen Fahrtgebieten sehr abgasarm mit LNG (Liquified Natural Gas) betrieben werden. Mit Hilfe dieser Technik wird der Ausstoß von Schwefeloxyd und Feinstaub nahezu vollständig verhindert, die Emission von Stickoxyden und CO2 wird erheblich reduziert.

Weitere Fragen an die „Traumschiff”-Erbinnen
Hamburg/Lübeck. Das Ende des einstigen Deilmann-Traumschiffs DEUTSCHLAND wirft etliche juristische Fragen auf. Es geht um mögliche Ansprüche ehemaliger Anteilseigner und Mitfinanziers. Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt weiter wegen des Verdachts der „Vorsätzlichen Insolvenzverschleppung”, des „Kapitalanlage-Betrugs” und der „Urkundenfälschung” gegen die Zwillingstöchter Gisa und Hedda des früheren Reeders Peter Deilmann und gegen mehrere weitere Personen aus dem Finanzsektor. 2010 war die DEUTSCHLAND, damals Flaggschiff der in Insolvenz gegangenen Neustädter Reederei Deilmann, an den Münchner Finanzdienstleister AURELIUS verkauft worden. Im Jahr 2014 veräußerte AURELIUS das Schiff weiter an die ebenfalls in München ansässige CALLISTA PRIVATE EQUITY. Schon kurz nach dieser Übereignung stellten die neuen Eigner ihrerseits Insolvenzantrag. Ein Jahr später, 2015, wurde das immer noch intakte Schiff weiterverkauft in die USA. Dort dient es als „Schwimmende Universität”, wird jetzt aber zeitweise von der Bonner Phoenix Reisen für Sommerreisen ans Nordkap und in die Ostsee gechartert.

Trinkgeld darf nicht automatisch erhoben werden
Hamburg/Koblenz. Mit Erfolg hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen gegen die Praxis etlicher Reedereien geklagt, das Trinkgeld an Bord quasi zwangsweise abzubuchen. Das Bordkonto von Passagieren darf nach dem neuesten Urteil des Landgerichts Koblenz nicht mehr automatisch mit „vorgeschlagenen” Trinkgeldern belastet werden. Vielmehr sollen die Seereisenden selbst entscheiden, ob und in welcher Höhe sie an Bord Trinkgelder geben. Namhafte Reedereien wie AIDA und TUI Cruises schließen Trinkgelder von vornherein in den Preis der Kreuzfahrt ein.

Endlich kommt die Elbvertiefung
Hamburg/Leipzig. Nach jahrelangen Rechtsstreitigkeiten hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig nun endlich den Weg für eine weitere Elbvertiefung freigemacht. Einwände einiger Elb-Anlieger, die um den Wert ihrer Grundstücke fürchten, wurden vom Gericht für nichtig und nicht stichhaltig begründet zurückgewiesen. Schon zuvor hatten die Richter diverse von Umweltverbänden befürchtete Umwelt-Auswirkungen für lösbar gehalten. Das heißt: vom Frühjahr 2018 an kann nun mit der weiteren Elbvertiefung begonnen werden. Diese soll nun auch größeren Container- und Passagierschiffen die Elb-Passage nach Hamburg ermöglichen. Auch soll dadurch eine Begegnung großer Schiffe auf dem Strom erleichtert werden. Die entsprechende Schulung der Elblotsen und der Schlepperbesatzungen hat bereits begonnen.

Schwimmende Super-Disco
Hamburg. TUI Cruises steuern weiter auf die Jugend zu: vom 20. bis 24. April 2018 wird die MEIN SCHIFF 2 wieder zum größten schwimmenden Dance-Floor der Welt. Von Mallorca nach Barcelona und zurück wird in allen Sälen des Schiffs und an Deck getanzt und gefeiert. Die besten DJ’s der internationalen Szene legen auf, rund sechstausend Beine werden tanzen und swingen, die Decks werden vibrieren, tausend Lichter-Kreationen zucken, und TUI Cruises senken mit solchen „specials” den statistischen Altersdurchschnitt ihrer Passagiere werbewirksam unter die magische 50-Lebensjahre-Grenze. „Wir sind eine junge Reederei” wird es dann in den Prospekten heißen können.

Join-me Tarife
Miami/Hamburg. Nach dem Vorbild der amerikanischen Reederei Princess Cruises gehen nun immer mehr Anbieter dazu über, den bisher selten genutzten 3. und 4. Platz in einer Kabine sehr preiswert anzubieten. Damit angesprochen werden sollen vor allem Familien, aber auch kleine Freundeskreise, die sich auf diese Weise eine Kabine preiswert teilen können. So kosten der 3. und 4. Platz in einer Kabine bei vielen Veranstaltern weniger als halb so viel wie der normale Preis. Bisher blieben die 3. und 4. Koje in einer Kabine meist hochgeklappt und ungenutzt.

hr

17620 Namibia Bildband Foto GeraNova Bruckmann
Josef Niedermeier, Katja Niedermeier

Namibia
Leben in extremer Landschaft
192 Seiten, etwa 200 Abbildungen, Format 26,8 x 28,9 cm, Hardcover mit Schutzumschlag, ISBN: 978-3-86690-621-1, [D] 40,00 €, [A] 41,20 €, CHF 52,90, NATIONAL GEOGRAPHIC Verlag, München

Spektakuläre Drohnenbilder und Nahaufnahmen der namibischen Tierwelt. Natur, Tiere und Menschen und ihr Zusammenleben in einem extremen Land. Eintauchen in die Kultur und Vielfalt des Lebens zwischen Skelettküste und Namib. Gluthitze, Dürre, Eisregen und dichter Nebel – Namibia ist unwirtlich und dennoch voller Leben. Katja und Josef Niedermeier bereisten dieses faszinierende Land und fanden zahlreiche Überlebenskünstler. 1000-jährige Pflanzen in der Pränamib, Chamäleons und Käfer im tiefsten Dünensand. Sie begegneten Farmern, die der Erde Nahrung abtrotzen und alten Volksgruppen, die nicht nur die Dürre bedroht. Ein Bildband-Porträt über Namibia, über Afrika im Wandel und die Herausforderungen des Lebens.
Als Diplom-Biologen und Multimediaproduzenten haben sich Katja und Josef Niedermeier seit über 18 Jahren der Produktion und Präsentation von LiveMultivisionen auf höchstem Niveau verschrieben. Unzählige Foto- und Filmreisen führten die beiden Fotografen, Journalisten und Dokumentarfilmer in viele Teile der Welt. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf Afrika.
Ihre Multimediaproduktionsfirma produzierte unter anderem Auftragsreportagen über AIDS in Afrika, Kindersoldaten in Uganda und Jugendkriminalität in Südafrika. Mit der Live-Multivision „HIV-Ausbreitung am Beispiel der nomadischen Massai” – www.erlebnis-wissen.de – ist Focuswelten an Schulen in ganz Deutschland unterwegs.
Als berufene Mitglieder der Gesellschaft für Bild und Vortrag (GBV) begeistern sie mit ihren Live-Dokumentationen in allen bekannten Vortragsreihen und Festivals im deutschsprachigen Raum seit vielen Jahren ihr Publikum.
NATIONAL GEOGRAPHIC ist einer der führenden deutschen Verlage für hochwertige Bildbände und Sachbücher. Zahlreiche namhafte Fotografen und Autoren aus aller Welt veröffentlichen hier ihre Arbeiten aus nahezu allen Wissensgebieten. Das Programm umfasst Bildbände, Sachbücher, Reise- und Freizeitführer sowie DVDs und Kalender. Das Themenspektrum reicht von spannenden Abenteuerberichten über historische Entdeckungen bis hin zu aktuellen Wissenschaftsthemen. NATIONAL GEOGRAPHIC ist Lizenznehmer der National Geographic Society aus Washington, die als Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft und Bildung zahlreiche Expeditionen und Forschungsprojekte unterstützt. Buchbestellung