SeereisenMagazin Logo klein 347 65FLUSSREISENMAGAZIN · AUSGABE 3/2018hr

{smkopf /}
17316 Bremerhaven Hafenwelten 2 06122016 C Eckardt
Das ist meine Hafenstadt, das neue Bremerhaven mit den Havenwelten.
Foto: Christian Eckardt, Hagen im Bremischen

hr

Anker auf für die Saison 2018 bei A-ROSA Flussschiff
Alle elf Schiffe haben ihr Winterquartier verlassen
Für die A-ROSA Flussschiff GmbH hat Ende März die neue Saison begonnen. Alle elf Schiffe der Flotte sind somit wieder auf dem Rhein, der Donau, der Rhône sowie der Seine unterwegs. Insgesamt bietet die Reederei in dieser Saison über 50 unterschiedliche Reisen zu mehr als 470 Terminen an.
Auch in diesem Jahr setzt sich der Trend zum Frühbuchen weiter fort. „Wir haben eine sehr hohe Nachfrage nach Städtereisen auf dem Fluss”, so Jörg Eichler, Geschäftsführer und Gesellschafter der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Reisende mit konkreten Wünschen bezüglich Destination und Termin sollten daher nicht allzu lange zögern.”

Saisonvorbereitungen und Schulungen
Die Winterpause nutzte die Reederei für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten der Schiffe. So sind beispielsweise Teppiche in den öffentlichen Bereichen der Schiffe erneuert worden. Auf der A-ROSA BRAVA wurden vier Antriebsmotoren durch emissionsärmere Motoren ausgetauscht. Bis 2020 wird die gesamte Flotte mit umweltfreundlichen Hauptantriebsmotoren ausgestattet, die nicht nur helfen, Treibstoff zu sparen, sondern auch CO2-Emissionen zu senken.
Auch die Crew bereitete sich im Rahmen von Qualitäts- und Produktschulungen auf die neue Saison vor. Die wachsende Nachfrage nach Städtereisen auf dem Fluss bedeutet gleichzeitig auch einen steigenden Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern für die elf Schiffe. Für Fachkräfte aus dem Gastgewerbe bietet sich ein breites Jobspektrum. In der kommenden Saison werden vor allem Positionen im Rezeptions- und F&B-Bereich gesucht. Interessenten können sich direkt bei der Reederei bewerben, sich bei den Messe- und Bewerbertagen über das Leben und Arbeiten an Bord informieren oder auf der Homepage unter https://www.a-rosa.de/jobs
Auch als Ausbildungsbetrieb bietet die Reederei vielseitige Perspektiven: Aktuell sind neun Auszubildende als Binnenschiffer an Bord, darunter drei Frauen.

 

18316 DOURO PORTUGAL PORTO BRUECKE PONTEDOMLUIS Foto AROSADie 7-Nächte Reisen führen von Porto – im Bild die Ponte Dom Luís I, die historische Altstadt Ribeira mit dem Torre dos
Clérigos – aus über Pinhão, Vega Terron, Barca d’Alva (Salamanca), Régua, Entre-os-Rios und zurück nach Porto.

Foto: A-ROSA, Rostock

Neues Fahrtgebiet bei A-ROSA Flusskreuzfahrten
Rostocker Reederei ab 2019 erstmals auf dem Douro in Portugal mit neuem Schiff
Im Programm 2019 gibt die A-ROSA Flussschiff GmbH einen ersten Einblick in das neue Fahrtgebiet, denn die Rostocker Reederei bietet ab dem nächsten Jahr erstmals Reisen auf dem Douro in Portugal an. Zwischen Mai und November 2019 stehen insgesamt 28 Termine zur Auswahl. Die 7-Nächte Reisen führen von Porto aus über Pinhão, Vega Terron, Barca d’Alva (Salamanca), Régua, Entre-os-Rios zurück nach Porto. „Mit Portugal erweitern wir unser Angebot an Städte- und Naturreisen um eine spannende und sichere Destination, die in den letzten Jahren bei deutschen Urlaubern deutlich an Beliebtheit gewonnen hat”, erklärte jetzt Jörg Eichler, Geschäftsführer und Gesellschafter der A-ROSA Flussschiff GmbH auf einer Presseveranstaltung in Hamburg. „Wir setzen mit dem neuen Fahrtgebiet, wie bereits vor einigen Wochen angekündigt, den nächsten wichtigen Schritt für unser weiteres Wachstum.” Die Broschüre zum neuen Fahrtgebiet wird im Mai veröffentlicht.
Für diese Destination ist auch ein Neubau vorgesehen, der dann im Mai 2019 getauft werden soll. Dieser nur knapp 80 Meter lange Neubau, der auf einer bislang noch nicht genannten Werft produziert wird, verfügt über vier Decks und über eine Kapazität von maximal 126 Passagieren. Der noch namenlose Neubau ist mit vielen Annehmlichkeiten wie großzügigen Kabinen und Suiten, einem Swimmingpool sowie einem Fitness- und Wellnessbereich mit Sauna ausgestattet. Weitere Details zu dem Neubau wurden bislang noch nicht veröffentlicht.

Fokus Gourmet: Neue Themenreise auf der Donau
Die Gourmetreisen bekommen im neuen A-ROSA-Programm 2019 ein eigenes Kapitel und mit A-ROSA Chef-Patissier Oliver Edelmann einen Genuss-Botschafter, der alle kulinarischen Reisen begleitet. „Mit unseren Gourmetreisen bieten wir ein einzigartiges Erlebnis. Um diesen exklusiven Reisen gerecht zu werden, haben wir dem Thema Kulinarik im neuen Programm mehr Raum gegeben”, fasst Jörg Eichler zusammen. Neben Mosel, Rhein, Rhône und Seine wird es in der kommenden Saison ebenso auf der Donau eine kulinarische Themenreise geben. Während der 5-Nächte Gourmetreise sind Spitzenköche aus der gehobenen Gastronomie sowie Sommeliers an Bord und nehmen die Gäste in die Welt der edlen Tropfen und feinen Speisen mit. Das Programm wird durch viele Highlights wie beispielsweise durch eine Küchenparty, Plat du Jour, Verkostungen, Präsentationen sowie Gourmet-Ausflüge ergänzt.

Stadturlaub und Landromantik
Ebenfalls neu im Programm ist die 9-Nächte Reise „Rhein Kurs Nord und Mosel”. Diese Reise führt von Köln über Amsterdam, Rotterdam, Antwerpen, nach Cochem, Bernkastel-Kues, Mehring bei Trier sowie Koblenz zurück nach Köln. Diese Kombination aus Stadturlaub und Naturerlebnis findet im kommenden Jahr an zwei Terminen statt. www.a-rosa.de

 

18204 Elbe Princesse II Aussenaufnahme Foto CroisiEurope StrasbourgNach der Taufe in Berlin-Tegel brach der ELBE PRINCESSE II zu ihrer ersten Kreuzfahrt nach Prag auf. Foto: CroisiEurope, Straßburg

Schaufelradschiff ELBE PRINCESSE II von CroisiEurope hat Dienst aufgenommen
Neuntägige Kreuzfahrten zwischen Berlin und Prag
Am 3. April 2018 ist die ELBE PRINCESSE II in die Saison gestartet. Zur feierlichen Taufe des imposanten Schaufelradschiffs war die Reederfamilie Schmitter aus Straßburg nach Berlin-Tegel gekommen, um das jüngste Mitglied der Flotte von CroisiEurope in Dienst zu stellen. Nach der Zeremonie brach die ELBE PRINCESSE II zu ihrer ersten Kreuzfahrt nach Prag auf. Die Reise, die bis Ende Oktober wöchentlich angeboten wird, führt über Potsdam, Magdeburg, Wittenberg, Meißen, Dresden und Leitmeritz bis in die tschechische Hauptstadt. Die historische Antriebsform, durch die das Schiff nur einen Tiefgang von 80 Zentimetern hat, macht die Elbe auch bei niedrigem Wasserstand befahrbar.
Das neue Schaufelradschiff von CroisiEurope ist 101 Meter lang und 10,5 Meter breit. 86 Passagiere haben auf der ELBE PRINCESSE II Platz. Die 45 geräumigen Kabinen verfügen über Klimaanlagen, Heizung, einen Flatscreen, Radio, Safe und Minibar. Neben einem Restaurant befindet sich ein großzügiger Barbereich mit Tanzfläche an Bord. Das Panorama können die Gäste vom großen Sonnendeck aus genießen. Die ELBE PRINCESSE II wird von zwei Heck-Schaufelrädern angetrieben, so dass auch die Durchfahrt durch besonders schmale Schleusen erfolgen kann.
Auf den neuntägigen Reisen auf der ELBE PRINCESSE II sind alle Getränke an Bord zu den Mahlzeiten und an der Bar inklusive. Neben den wöchentlichen Abfahrten mit internationalem Publikum wird auch eine Reihe von Abfahrtsterminen speziell für deutsche Gäste mit deutscher Bordsprache angeboten. www.meinfluss.de

Crystal River Cruises erhält viertes Flusskreuzfahrtschiff von MV WERFTEN
Einen Monat nach Ablieferung des Schwesterschiffes CRYSTAL DEBUSSY übergab MV WERFTEN in Wismar kürzlich die CRYSTAL RAVEL in einem feierlichen Akt an die Luxusreederei Crystal River Cruises. Neben Tan Sri Lim Kok Thay, Chairman und Vorstandsvorsitzender von Genting Hong Kong, und Tom Wolber, Crystal-Präsident und CEO, nahm auch die Botschafterin von Malaysia, Sarah Nava Rani Al Bakri Devadason, als Ehrengast an der Zeremonie in Wismar teil.
„Mit der CRYSTAL RAVEL verlässt uns das vierte Flusskreuzfahrtschiff, das auf unserer Werft entstanden ist – ein Schiff, das Komfort und Eleganz mit höchsten Sicherheits- und Navigationsstandards vereint”, sagte Jarmo Laakso, Geschäftsführer von MV WERFTEN, während der Übergabe. „Wir haben innerhalb von acht Monaten vier Schiffe der Rhine Class abgeliefert. Für diese Leistung danke ich allen Mitarbeitern von MV WERFTEN, unseren Partnern und dem Team von Crystal ganz herzlich.”
Wie ihre drei baugleichen Schwesterschiffe ist die CRYSTAL RAVEL eigens für Flussreisen durch Europa konzipiert. Mit einem eleganten, yachtähnlichen Design, einer hochwertigen Ausstattung und Sechs-Sterne-Service setzt auch sie neue Maßstäbe auf dem Flussreisemarkt. Sie ist 135 Meter lang, 11,40 Meter breit und verfügt über vier Decks. Bis zu 106 Passagiere reisen in 53 Suiten zwischen 17,5 und 70 Quadratmetern – allesamt mit oberhalb der Wasserlinie gelegen und mit Panoramabalkonfenstern ausgestattet. An Bord stehen den Reisenden ein persönlicher Butler Service, drei Gourmetrestaurants und ein geräumiger Spa- und Fitnessbereich mit Swimmingpool zur Verfügung.
„Wir freuen uns sehr, heute die CRYSTAL RAVEL in unserer Flotte zu begrüßen. Nun haben unsere Gäste noch mehr Auswahlmöglichkeiten an luxuriösen Flussreisen durch Europa”, freute sich Tom Wolber, Präsident und CEO von Crystal. „Seit Gründung von Crystal River Cruises vor zwei Jahren haben sowohl unsere Schiffe als auch die engagierten Mitarbeiter an Bord neue Service- und Qualitätsmaßstäbe in der Branche gesetzt. Ich bedanke mich herzlich bei den Schiffbauexperten von MV WERFTEN für die erneut hervorragende Zusammenarbeit. Danke, dass Sie unsere Leidenschaft für den Bau preisgekrönter Schiffe teilen.” Die Jungfernfahrt startet am 10. Mai und führt von Basel nach Wien. Zukünftig bereist die CRYSTAL RAVEL Routen entlang des Rheins, des Mains, der Mosel und der Donau.
Nach Abgabe der CRYSTAL RAVEL umfasst das Bauprogramm von MV WERFTEN weitere fünf Schiffe bis 2021: Drei Expeditionsyachten der so genannten „Endeavor Class” für Crystal Cruises und zwei Kreuzfahrtschiffe der „Global Class” für Dream Cruises – hinsichtlich der Passagierzahl die größten der Welt – werden auf den drei Werften der Gruppe in Stralsund, Warnemünde und Wismar gebaut. www.crystalcruises.com/river

 

18316 AMADEUS Queen Inside Pool area Foto Lueftner CruisesDer Innenpool der AMADEUS QUEEN. Animation: Lüftner Cruises, Innsbruck

AMADEUS QUEEN in Amsterdam getauft
Der Name ist Programm: Die AMADEUS QUEEN, das neueste Schiff von Lüftner Cruises, wurde am 4. April 2018 feierlich in Amsterdam getauft und ist von nun an als wahre Königin auf den europäischen Flüssen unterwegs.
Im gewohnt familiären Rahmen erhielt das neue Schiff vor fast 200 Gästen seinen Namen. Corina Lüftner, die jüngste Tochter des Reederpaars Martina und Dr. Wolfgang Lüftner, übernahm die Taufpatenschaft. Die direkt an die Taufe anschließende Kurzkreuzfahrt entlang den holländischen Wasserwegen gab wichtigen Vertriebspartnern die Möglichkeit, die vielen Annehmlichkeiten des Neubaus selbst zu testen. Die AMADEUS QUEEN, das mittlerweile 15. Flussschiff der österreichischen Reederei, führt die Ausrichtung des Unternehmens auf hochwertige Flusskreuzfahrten in Europa konsequent weiter.
„Gerade dieser spezielle Neubau zeigt einmal mehr, dass uns eine bloße Kopie eines erfolgreichen Konzepts zu wenig ist. Das Wohlbefinden unserer Gäste genießt bei uns oberste Priorität und dazu gehört auch ein ständiges Weiterentwickeln in Bezug auf Design und Funktionalität. Die AMADEUS QUEEN zählt daher mit Sicherheit zu den derzeit besten Flussschiffen in Europa”, ist Martina Lüftner, Gründerin und Geschäftsführerin von Lüftner Cruises, überzeugt. Erst vor wenigen Wochen hat die Reederei den nächsten Neubau für 2019 bekannt gegeben.
Der Neubau orientiert sich an der preisgekrönten Vorlage der AMADEUS Silver-Schiffe, bietet aber viele Innovationen. Neues Highlight an Bord ist der AMADEUS Club am Heck, der sich durch eine elegante Yacht-Club-Atmosphäre auszeichnet und über einen Indoor-Pool verfügt, dessen Dach sich bei schönem Wetter öffnen lässt. Auch der neue Rezeptionsbereich, ein gänzlich in Glas gehaltenes Atrium, ist ein innovatives Design-Juwel. Beibehalten wurden vor allem das Konzept der weitläufigen Kabinen: 12 große Suiten überzeugen mit einem begehbaren Außenbalkon und einer gemütlichen Leseecke, die 69 Standard-Kabinen verfügen großteils über automatisch absenkbare Panorama-Fensterfronten und luxuriöse Badezimmer.
Auf über 15 Abfahrten können Gäste der AMADEUS QUEEN spannende Entdeckungsreisen auf den schönsten europäischen Flüssen unternehmen: Im Programm sind unter anderem die Tulpenkreuzfahrt im Frühling, die traditionelle Donaukreuzfahrt ab/bis Passau sowie die außergewöhnliche 15-tägige Reise „Quer durch Europa” von Amsterdam nach Budapest. www.lueftner-cruises.com

 

18316 01 AMADEUS STAR Provence Suite Lueftner CruisesEine Suite der AMADEUS STAR. Animation: Lüftner Cruises, Innsbruck

Lüftner Cruises erweitert 2019 erneut die AMADEUS-Flotte
Die AMADEUS STAR wird ab April 2019 als 16. Passagierschiff der österreichischen Traditionsreederei verkehren. Der jüngst bestellte Neubau AMADEUS STAR folgt der erfolgreichen Strategie eines nachhaltigen Wachstums, wie Dr. Wolfgang Lüftner, Gründer und Geschäftsführer von Lüftner Cruises, erklärt: „Mittlerweile verfügen wir über eine der modernsten Flotten in Europa, die aufgrund Ihres fortschrittlichen Designs, der Premium-Ausstattung und des exzellenten Service an Bord einen international ausgezeichneten Ruf innehat. Wir streben bei jedem Neubau danach, neue Standards in der europäischen Flusskreuzfahrt zu setzen, immer aber basierend auf unserer langjährigen Tradition und Erfahrung. Aus diesem Grund reiht sich auch die AMADEUS STAR konsequent in unsere Premium-Linie ein und ist unsere Antwort auf die weltweit starke Nachfrage nach hochklassigen Flusskreuzfahrten-Produkten”.
Der Neubau bietet insgesamt 70 großzügige De-Luxe-Kabinen (17,5 m²) und 12 AMADEUS Suiten (26,4 m²). Auch auf der AMADEUS STAR verfügen die Kabinen auf dem Mozart- und Strauss-Deck über die speziell für die AMADEUS-Schiffe entwickelte, absenkbare Panorama-Fensterfront, welche über die gesamte Kabinenbreite geht. Alle De-Lux-Kabinen und Suiten haben komfortable, großzügige Badezimmer, Infotainmentsystem, Flatscreen-Fernseher, Telefon, Kabinensafe, Minibar und eine individuell einstellbare Klimaanlage. Die Suiten verfügen darüber hinaus über einen begehbaren Außenbalkon mit Sitzgruppe.
An Bord erwarten die Gäste der AMADEUS STAR alle Annehmlichkeiten eines 5-Sterne Flussschiffes:
► das großzügige Sonnendeck mit sonnengeschützten Sitzbereichen, bequemen Liegestühlen und Groß-Schach,
► die besondere Atmosphäre des AMADEUS Club am Heck des Schiffes – die gelungene Kombination eines stilvollen, exklusiven Clubs mit Bibliothek und Bar und der speziell für dieses Schiff konzipierten Heck-Bar mit absenkbaren Seitenfronten,
► die „River Terrace” am Bug mit ihrem bewährten Verglasungskonzept, das einen unvergleichlichen Ausblick auf die vorbeiziehende Flusslandschaft ermöglicht und gleichzeitig Schutz vor Wind und Regen bietet,
► der modern ausgestattete Fitnessbereich,
► Friseur- und Massagesalon,
► das geschmackvoll eingerichtetes Panorama-Restaurant, das allen Passagieren gleichzeitig Platz bietet,
► die Panorama-Bar, die auch Platz für Veranstaltungen, Vorträge bietet und in der die AMADEUS- Musiker jeden Abend für die Passagiere spielen,
► modernstes WIFI-System auf den Flüssen,
► Lift zwischen den Decks.

nicko cruises startet in die Saison 2018
Große Vielfalt und einzigartige Reiseerlebnisse: In der Flussreisen-Saison 2018 wartet nicko cruises mit vielen Neuerungen auf. Mit einer großen Routenvielfalt, diversen Produktneuheiten, größeren Kapazitäten und speziellen Themenkreuzfahrten verspricht der Stuttgarter Kreuzfahrt-Experte seinen Gästen außergewöhnliche Reiseerlebnisse.
So startet nicko cruises mit seinen 24 Schiffen in die aktuelle Saison. Der Spezialist für Kreuzfahrten mit Sitz in Stuttgart ist 2018 auf 23 Gewässern unterwegs. Auch die Routenvielfalt wurde weiter ausgebaut: nicko cruises Gäste können zwischen 57 unterschiedlichen Routen und rund 600 Abfahrten wählen. „In der Saison 2018 bieten wir noch mehr Varietät und Individualität – bei gleichzeitig gesteigertem Komfort”, sagt Guido Laukamp, Geschäftsführer bei nicko cruises.

Noch mehr Auswahl auf der Donau
Auf der Donau haben Gäste die Qual der Wahl in Bezug auf Reiselänge und Routen: Das Angebot von nicko cruises auf dem majestätischen Fluss reicht von viertägigen Kurzreisen bis hin zu 17-tägigen Kreuzfahrten ins Donaudelta. Auch mit dem Flussneubau nickoVISION, der im Juni in Frankfurt getauft wird, können Gäste ab dieser Saison ein- und zweiwöchige Reisen auf der Donau buchen.

GEO cruises nun auch in Frankreich
Zu den Neuheiten in dieser Saison zählen unter anderem die GEO cruises in Frankreich, die in enger Kooperation mit der Redaktion des GEO-Magazins entwickelt wurden. Mit besonderen Fahrplänen, außergewöhnlichen Ausflügen, Bildervorträgen und Fotocoachings, lassen sich die Rhône und die Provence besonders intensiv erleben.

Küsten-Hopping in Dalmatien
Kroatien einmal anders: Mit DALMATIA kreuzen die Gäste entlang der dalmatinischen Küste und entdecken einzigartige Naturkulissen und historische Hafenstädte wie Dubrovnik, Zadar und Split. Das Schiff bietet Platz für 32 Gäste und damit eine besonders familiäre Atmosphäre. Die achttägigen Reisen zwischen Dubrovnik und Zadar, die sich auch als 14-tägige Rundreise kombinieren lassen, werden an 25 Terminen angeboten.

Besondere Reiseerlebnisse
nicko cruises steht für destinationsorientiertes Reisen: Einzigartige Ausflüge – ob mit dem Fahrrad, dem Kanu oder dem Helikopter – sowie spezielle Themenausflüge machen Kreuzfahrten mit dem Stuttgarter Reise-Spezialisten zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Zusätzlich bereichern Eventreisen und thematische Kreuzfahrten das breite nicko cruises Produktportfolio. Die Kunden dürfen sich auf Tulpenzauber in Holland freuen, das Feuerwerkspektakel bei „Rhein in Flammen” bestaunen, St. Petersburg zu den „Weißen Nächten” erleben, beim Hafenfest in Stuttgart hautnah dabei sein oder bei der Musikkreuzfahrt die Swiss Ländler Gamblers live erleben.
„Nach einer sehr starken Frühbucherphase und den Hauptbuchungsmonaten Januar und Februar sind unsere Kreuzfahrten bereits sehr gut gebucht”, verrät Guido Laukamp. „Gäste, die noch in diesem Jahr auf den Fluss wollen, sollten sich nicht mehr allzu viel Zeit mit der Buchung lassen und von unseren aktuellen attraktiven Angeboten profitieren”, so Laukamp weiter.
Die Schiffe von nicko cruises sind bis Ende Oktober unterwegs. Ab Ende November starten dann die Advents- und Winterreisen auf Donau, Rhein und dem portugiesischen Douro. www.gemeinsamaufkurs.de

hr

18116 Vesta 030 Berge See 2 Foto LadaMit seinem eigenständigen Äußeren lädt der VESTA zum näheren Kennenlernen ein. Foto: LADA, Buxtehude


Der neue VESTA begeistert – ein erster Fahrbericht

Eine gelungene Überraschung von LADA

Wer eine flotte Limousine sucht, zügig und bequem unterwegs sein will und trotzdem auf einen maßvollen Kaufpreis Wert legt – für den ist der neue VESTA ideal.
LADA schlägt damit ein neues Kapitel auf und will mit seinem Top-Modell weitere Kundenkreise erschließen. Mit unverwechselbaren X-Design-Elementen frontal und an den Seitenflächen überzeugt der VESTA schon auf den ersten Blick. Kraftvoll robust und zugleich dynamisch elegant – die Stufenheck-Limousine mit automatisiertem Schaltgetriebe hat die Redaktion überzeugt. Mit diesem eigenständigen Äußeren lädt der VESTA zum näheren Kennenlernen ein. Also alle einsteigen – bequem durch die 4 großzügigen Türen.
Die komfortablen Sitze sind dezent zweifarbig und das Cockpit überzeugt mit klarer und wertiger Optik und integriertem Audiosystem mit RDS, USB, AUX und Bluetooth-Anbindung. Zur umfangreichen VESTA Ausstattung gehören auch Klimaanlage, Einparkhilfe, Tempomat, Sitzheizung, Licht- und Regensensor, eine heizbare Frontscheibe sowie viele weitere Extras.
Auf Tour geht es mit einem 1,6 l-Motor Benzinmptor mit 78 kW (106 PS) und Schaltgetriebe oder auf Wunsch auch mit automatisiertem 5-Gang-Schaltgetriebe. Der VESTA nimmt 5 Personen mit und 480 Liter Gepäck. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 180 km/h und der Sprint von 0 auf 100 ist in 11,8 Sekunden erledigt bzw. in 12,8 Sekunden mit automatisiertem Schaltgetriebe.
Vollends überzeugt der VESTA durch seinen unschlagbar günstigen Preis ab 12.740 Euro für die Limousine mit Schaltgetriebe, mit automatisiertem Schaltgetriebe ab 13.500 Euro – auf Wunsch auch mit Luxus-Ausstattung für 1.000 Euro Aufpreis. Alle Infos unter www.lada.de

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background