SCHIFFSPORTRAIT

 


Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Die MS STENA GERMANICA am 1. September 2010 beim Anlaufen des neuen Stena Line Terminals am Schwedenkai in Kiel.


Heute müssen Fähren schwimmende Hotels sein, wohnliche Kabinen, gute Küche, aufmerksamen Service und Kurzweil bieten – und das zu einem fairen Preis. Die Anfang September 2010 neu in Dienst gestellte RoPax-Fähre STENA GERMANICA, die täglich zwischen Kiel und Göteborg verkehrt, wird diesen Erwartungen gern gerecht. Schneeweiß erheben die Decks sich vor der Fahrzeugkolonne, die zügig im Bauch des 240 Meter langen und fast 42 Meter breiten Schiffes verschwindet. Die 7 Fracht- und 5 Passagierdecks der RoPax-Fähre fassen 1000 Pkw, 1300 Gäste und bis zu 300 Lkw bei einer Frachtkapazität von 4.200 Lademetern. Im Schiff sieht es freundlich aus, und jeder Passagier ist froh, eine gemütliche, saubere Außen- bzw. Innenkabine vorzufinden.


Früher war die Fahrt mit einer Fähre von Deutschland nach Schweden für Autofahrer, Passagiere und Trucker eine reine Transportangelegenheit. Zuerst ging es in den dunklen Schlund des Schiffes, um Pkw, LKW und Bus abzustellen, anschließend stieg man über schmale Treppen in die höher gelegenen Decks und sammelte sich in dem großen, eher spartanisch eingerichteten Aufenthaltssaal, wo es Kaffee, Kuchen, heiße Würstchen mit Kartoffelsalat, Gulasch- und Erbsensuppe, Cola und Bier gab. Später ging es zum Schlafen in die Koje – vorausgesetzt, man hatte einen Platz in einer der wenigen verfügbaren, karg eingerichteten Minikabinen gebucht.

Der Rest der Passagiere verbrachte die Überfahrt dösend im Aufenthaltsbereich des Schiffes oder verkürzte sich die Wartezeit an Flipperautomaten und Billardtischen.
Heute fühlt sich der Passagier in den Kabinen und Gesellschafträumen der STENA GERMANICA wohl wie ein Kreuzfahrer. Nach dem Umbau der (ex STENA HOLLANDICA) setzt eine der größten Fährreederein der Welt auf Komfort, Genuss, Entertainment. Die 318 Standardkabinen (mit und ohne Meerblick) befinden sich auf Deck 8, 9 und 10 der RoPax-Fähre. Wände und Einbaumöbel sind (aus Feuerschutz-Gründen) mit hellen Holzimitaten verkleidet, 12 m² groß und ausgestattet mit individuell regelbarer Klimaanlage, Internetzugang und Bordtelefon, Dusche und Toilette. Fernseher und Minibar werden in Kürze folgen. Damit die saubere Nasszelle nach dem Duschen nicht unter Wasser steht, gibt es eine Vertiefung und einen Vorhang, der Toilette und Waschbecken trennt. Außerdem bietet die Dusche genügend Stauraum für alle üblichen Bad-Utensilien. Für die nächtliche Überfahrt von Kiel nach Göteborg (und umgekehrt) reicht der offene, mit Bügeln ausgestatte Kleiderschrank für zwei bis vier Personen allemal aus. Komfortable DUX-Matratzen sorgen für einen erholsamen Schlaf. Besonders angenehm ist die gute Isolierung der Kabine gegen störende Geräusche von außen, auch eine unangenehme Vibration durch Motoren und Schiffs-Schrauben war zu keiner Zeit zu spüren. Um 7.15 Uhr lädt ein automatischer Rundruf in drei Sprachen zum Frühstück ins Taste Buffet Restaurant ein und informiert über die Ankunft in Göteborg bzw. Kiel.


Auf Deck 8 und Deck 9 gibt es zusätzlich 21 Business Class-, Front View- und Captain’s-View-Kabinen mit je 2 bis 3 Betten, sowie 48 Family Class-Kabinen, jeweils ausgestattet mit 5 Betten und – für die vierbeinigen Familienmitglieder – 8 Haustier-Kabinen für 2 bis 5 Personen. Besonders stolz ist die Reederei auf die insgesamt 24 neuen Luxussuiten mit noch mehr Komfort. Es fehlen weder Schick noch Charme, weder Bademantel, Hausschuhe, Föhn noch Zimmerservice für Frühstück und druckfrische Zeitungen. Im Wohnbereich besticht eine komfortable Einrichtung im schwedischen Design und darüber hinaus eine technische Ausstattung mit Flachbildschirm und Stereoanlage mit iPod-Anschluss. Auch die Minibar ist umfangreich bestückt mit Softdrinks, Wasser, Eis und Snacks sowie einer Auswahl alkoholischer Getränke und leckerer Schokolade.


Besonders luxuriös ist die geräumige Penthouse Panorama Suite (26 m²). Schlaf- und Wohnbereich glänzen in Mahagoni und werden durch eine Schiebetür getrennt. Große Panoramafenster von der Decke bis zum Boden geben den Blick frei auf die Ostsee, ein fest installiertes Fernglas sorgt für den optimalen Weitblick. Die Suite verfügt über ein 140 cm breites Doppelbett und 2 klappbare Pullmann-Betten, so dass auch eine vierköpfige Familie bequem untergebracht werden kann. Ebenfalls auf Deck 11, das beim Umbau der Fähre zusätzlich draufgesattelt wurde, befinden sich weitere 4-Bett-Suiten (je 17 m²) mit unterschiedlichen Highlights. Außerdem gibt es 2 Jacuzzi Panorama Suiten für Genießer und Wellnessfreunde, die bei einem romantischen Bad im eigenen Whirlpool von der beheizten Terrasse Ostsee, Küste, Schärengärten und Häfen begutachten können. Wer sich eine private Terrasse mit Blick über das Sonnendeck wünscht, ist mit einer der sechs Terrassen-Suiten bestens bedient.


Bis auf die Rezeption auf Deck 8 erstrecken sich die Gesellschaftsräume der STENA GERMANICA ausschließlich über das Deck 7. Abwechslungsreiche Angebote an Bord machen die nächtliche Überfahrt, die 13 ½ Stunden dauert, zu einer erlebnisreichen, wenn auch kurzen Kreuzfahrt.

Freunde stilvoller Tischkultur können im Metropolitan á la Carte Restaurant zusehen, wie Köche in der offenen Showküche Geröstetes Straußenfilet oder Dorschrücken im Lachsmantel fachgerecht zubereiten. Während der Öffnungszeiten erstrahlt das Restaurant mit 180 Plätzen in maritimem Blau, weiße Sternastern schmücken die hübsch gedeckten Tische. Eine Reservierung wird empfohlen, entweder an Bord des Schiffes direkt beim Obersteward oder im Voraus bequem vom Zuhause aus via Internet.

Im Rot gehaltenen Taste Buffet Restaurant (mit 296 Plätzen) gibt es ohne Zusatzkosten Tischwein, Bier, Limo, Wasser und Kaffee zu skandinavischen und schwedischen Spezialitäten wie Lachs, Köttbullar (kleine Hackbällchen) bis Smörgåstårta (herzhafte Schnittchentorte). Die erste Sitzung des original schwedischen Smörgåsbord in fünf Gängen beginnt um 18.30 Uhr, die zweite folgt um 20.30 Uhr. Danach ist ein Besuch in der angrenzenden C-View Lounge mit Bar, Bühne und Tanzfläche angesagt. Das Dinner wird mit melodischer Musik von einem Alleinunterhalter begleitet, später lädt ein DJ das Publikum zum Tanzen ein. Liebhaber guter Weine haben in der Vinothek die Gelegenheit, aktuelle Empfehlungen zu verkosten. Oder in der Riva Bar, die einem italienischen Boots-Klassiker nachempfunden ist, einen Absacker zu nehmen. Und Frischluftfans können bei schönem Wetter den Abend in gemütlichen Lounge-Sesseln auf Deck 11 mit einem coolen Drink ausklingen lassen. Selbst für Trucker, die unter ihresgleichen speisen möchten, gibt es ein separates Restaurant mit rustikalen Speisen. Es liegt wie das Metropolitan á la Carte Restaurant im Bugbereich der Fähre, allerdings Steuerbord.

 


Wie erwartet, gibt es auf der STENA GERMANICA auch einen großen, gut sortierten Bord-Shop. Er ist von 17.30 bis 23 Uhr sowie morgens von 7.30 bis 9 Uhr geöffnet 

und verfügt über ein reichhaltiges Angebot. Spirituosen, Zigaretten, Parfüms, Süßigkeiten, Accessoires und leichte Sportswear können entweder mit Euro oder Schwedische Kronen (SEK) bezahlt werden. Selbstverständlich gibt es zum Zeitvertreib auch einige Automatenspiele für Erwachsene. Und für Kinder fachlich ausgebildete Betreuer und einen separaten Bereich, wo ungestört gespielt werden kann. Da die STENA GERMANICA unter schwedischer Flagge fährt, besitzt jeder  Mitarbeiter an Bord auch die schwedische Staatsbürgerschaft. Die Bordsprache ist Englisch, Schwedisch und Deutsch.


Wer auf der neuen STENA GERMANICA nach Schweden übersetzen und Göteborg besuchen möchte, findet unter www.StenaLine.de preiswerte, stets aktualisierte Angebote: Die Minikreuzfahrt von Kiel nach Göteborg und zurück pro Person in einer 2-Bett-Innenkabine ist schon ab 99 Euro zu haben. Für einen Aufpreis von 25 Euro (statt 159 Euro) ist sogar das eigene Auto dabei. 

 

Riva- und C-View-Bar: Carlsberg Bier 0,3 l 4,10 €, Glas Weißwein/Rotwein 6,50 €, Glas Martini Bianca 4,60 €, Glas Absolut Vodka 4,60 €. 

Bord-Shop: Parfüm und Kosmetik (z.B. Kenzo Indigo Eau de Toilette Spray 50 ml für die Dame und den Herrn) 46,90 €; Tages-, Nacht- und Lippencreme (z.B. von L’Oreal 50+50+15 ml) 37,50 €; Getränke: Wein 3 x 75 cl, 11,90 €; Bacardi Black 100cl, 40%, 23,20 €; Chivas Regal 12 YO, 110 cl, 40%, 35,90 €; Süßigkeiten: Toblerone Fruit&Nut, Milk, White, Dark, 100 g pro Stück 1,50 €; Ferrero Rocher 200 g, 3,90 €; Coca Cola 15x33 cl, 8,90 €; Carlsberg Hof-Pack 24 x 33cl; 4,6%, 13,90 €.

Metropolitan á la Carte Restaurant (Herbstmenu): Aperitif zwischen 5,60 und 9,30 €; Vorspeise z. B. Gebackene Kartoffel mit Rentiersalat 9,20 €, Frische Tagliatelle mit Pfifferlingen und Mozzarella-Käse 11,90 €; Hauptgerichte: z. B. Dorschrücken im Lachsmantel 26,10 €, Geröstetes Straußenfilet 19,50 €, Dessert & Käse zwischen 4,80 und 8,10 €; 3-Gang-Menu (ohne Getränke) zwischen 29,90 und 38,70 €.

Lisebergpark (Eintritt ohne Nutzung der Attraktionen, Fahrgeschäfte und Gastronomieangebote): cirka 60 € pro Person, Kinder unter 7 Jahren frei.

Transportkosten: Lkw 55 € pro angefangenen Meter, der Preis für den Pkw ab 159 €.

Kosten Göteborg-ÖPNV (einschließlich Fähre „Älvsnabben): 24-Stunden-Ticket 7,50 € / 65 SEK.

 

Gegründet 1962 von Namensgeber Sten Allan Olsson ist Stena Line heute eine der größten Fährreedereien der Welt: Im Jahr 2009 transportierten 34 Schiffe auf 17 eigenen Routen über 15,4 Millionen Passagiere, 3,3 Millionen PKW und mehr als 1,6 Millionen Frachteinheiten. Als Tochtergesellschaft der schwedischen Stena AB gehört Stena Line Scandinavia AB mit Sitz in Göteborg zu einer der größten international agierenden Unternehmensgruppen Schwedens. Die Stena Gruppe (Stena Sphere) besteht aus den Schwestergesellschaften Stena AB, Stena Sessan AB und der Stena Metall AB und ist zu hundert Prozent in Familienbesitz. Head of Travelmarket Germany ist Stefan Mathias. Der Diplom-Kaufmann verantwortet seit August 2010 die Bereiche Marketing, Presse und Human Ressources für Stena Line Scandinavia AB in Deutschland. Außerdem koordiniert Mathias die Zusammenarbeit zwischen den Stena Line-Teams sowie mit externen Partnern, insbesondere dem Seehafen Kiel.

 

Reederei/Veranstalter

Stena Line Scandinavia AB Göteborg

Schiffsregister/Flagge

Schweden

Vermessung/Tonnage

46.936 Grosstonnage (vergleichbar mit BRZ)

Baujahr/Indienststellung

2001

Werft

Astilleros Espanoles-Werft, Spanien

Umbauten

2007 Lloyd-Werft Bremerhaven, Verlängerung um 50 Meter; 2010 Remontova Werft (Polen), Anbau des Sonnendecks mit darunter liegenden Kabinen auf Deck 9/10, Aufbau der 24 Luxus-Suiten auf Deck 11

Umbaukosten 2010

cirka 27 Millionen Euro

Länge

240 m

Breite

29 m

Höhe

41,50 m

Tiefgang

6,15 m

Maschinenleistung

MAN Diesel 35.000 PS / 25.742 kW

Geschwindigkeit

22 kn

Stabilisatoren

2

Anzahl der Decks

12 / 5 Passagierdecks / 7 Frachtdecks

Passagierzahl (Doppelbelegung)

1300

PKW

1000

Frachtkapazität für Lkw

4200 Längenmeter

Schiffscrew / Besatzung

80

Anzahl der Passagierkabinen

495

Anzahl der Suiten

24

Kabinengröße

12 bis 26 m²

Behindertengerechte Kabinen

2

Sonstige Ausstattung

6 Aufzüge, Bord Shop (mit Accessoires, Sportswear, Parfüm, Getränken, Zigaretten & Süßigkeiten etc.)

Sitzplätze Sonnendeck

180

Anzahl der Restaurants

2

Anzahl der Bars/Lounges

3 einschließlich Vinothek

Sonnen-/Pooldeck

cirka 300 m²

Wellness-/SPA-Bereich

--

Bordsprache

Englisch, Schwedisch, Deutsch

Bordwährung

Euro & Schwedische Kronen

Internet

www.StenaLine.de

Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Die aufwändig umgebaute STENA GERMANICA vor dem neuen Schwedenkai. Die abgekoppelten Anhänger der LKWs warten auf ihre Einschiffung. 


Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Die Kommandobrücke der STENA GERMANICA mit nautischen Instrumenten der neuesten Technik-Generation.

Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Die Kapitäne Wiggo Landers und Lars Dahl bringen die STENA GERMANICA in Fahrt.


Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Die Rettungsboote Backbord und Steuerbord sind ein beruhigender Anblick.

Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Das Buffet im Taste Buffet Restaurant bietet hungrigen Passagieren original schwedische Fisch- und Fleischgerichte in allen Variationen.

Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Im Taste Buffet Restaurant gibt es auch süße und pikante Vorspeisen, Getränke, Obst und Käse nach Herzenslust.


Foto: Renato Diekmann, Rellingen

In der Vinothek haben Liebhaber guter Weine die Gelegenheit, aktuelle Empfehlungen zu verkosten.

Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Für Freunde stilvoller Tischkultur ist das Metropolitan á la Carte Restaurant richtig.


Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Hier speisen die Trucker und erhalten herzhafte Kost.

Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Der Bord-Shop bietet eine reiche Auswahl an Accessoires, Parfüms + Zigaretten. 


Foto: Stena Line, Göteborg und Kiel

An der Riva Bar, die italienischen Barca gleicht, schmeckt der Drink noch schöner.

Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Die Außenkabine mit zwei Etagen-Betten für ein bis zwei Personen.


Foto: Stena Line, Göteborg und Kiel

Die Außenkabine der Family Class bietet Platz für Vater, Mutter und drei Kinder! 

Im 1,40 m breiten Doppelbett der Panorama Suite wird die Überfahrt von Kiel nach Göteborg und zurück zu einer erholsamen Nachtfahrt.


Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Für die Passagiere der 24 Luxussuiten auf Deck 11 gibt es als zusätzlichen Service kostenlos Kaffee, Tee, Bier, Limo, Wasser, frisches Obst und Süßigkeiten.

In der gemütlichen Atmosphäre der Bars schmecken Bier, kleine Snacks, Aperitif und kühle Drinks besonders gut.


Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Geschulte Betreuer kümmern sich rührend um das Wohlergehen der kleinen Passagiere.

Foto: Renato Diekmann, Rellingen

Bis zu 1000 Pkw können mit der STENA GERMANICA über die Ostsee transportiert werden. Hier verlassen die Passagiere mit ihren Autos das Schiff in Göteborg. 


Die neue MS STENA GERMANICA (ex STENA HOLLANDICA), am 5. September auf ihrer Fahrt durch die Kieler Förde in Richtung Schwedenkai in Kiel.

Sie ist das erste der neuen Schiffe der Fährverbindung Kiel - Göteborg und nahm am 1. September 2010 ihren Dienst vom neuen Stena Line Terminal auf.

Das Schwesterschiff STENA BRITANNICA wird nach dem Umbau zur MS STENA SCANDINAVICA voraussichtlich im Januar 2011 folgen. www.StenaLine.de